1404915132

Wie nun bekannt geworden ist, soll sich Intel bei der Produktion der neuen Broadwell Chips etwas Zeit lassen und nicht wie geplant schon im Herbst die neusten Chips zur Verfügung stellen. Angeblich soll Intel erst Ende des Jahres mit der Produktion und der Auslieferung beginnen, was für Apple natürlich ein kleines Problem darstellen dürfte. Viele haben gehofft, dass in den neuen MacBook Pro und MacBook Air-Modellen genau diese Chips zum Einsatz kommen und das Gerät zur iPhone oder iPad-Keynote vorgestellt wird.

Apple unter Zugzwang
Der Marktanteil im PC-Markt sinkt weiter und Apple kommt nicht an die neueste Technologie von Intel heran. Deswegen sind viele Experten der Meinung, dass Apple sich langsam aber sich von Intel lösen wird und auf eine eigene Prozessorlinie setzt. Dann könnte das Unternehmen flexibel reagieren und müsste nicht auf einen anderen Hersteller warten, bis dieser die neuen Chips auf den Markt bringt.

QUELLECPU World
TEILEN

3 comments