Wir haben heute schon darüber berichtet, dass der neue HDMI-Stick von Google sehr gut bei den Kunden ankommt und Google nicht mit solch einem Andrang gerechnet hat. Einige User haben uns nun gefragt, welche Unterschiede es zwischen dem AppleTV und dem Google Chromecast gibt. Zum Glück hat theVerge diese Frage bereits am Wochenende beantwortet und eine sehr schöne Grafik dazu erstellt. Unser Fazit des Duells ist, dass der Google Chromecast sicherlich sehr viel Potential hat, jedoch das AppleTV im Moment noch die Nase vorne hat.

Google Chrome noch sehr eingeschränkt!
Zwar funktioniert der Stick auf allen gängigen Plattformen wie iOS, Android und Windows, dennoch kann der Stick noch lange nicht das, was das AppleTV leistet. Beispielsweise werden die wichtigen Dienste wie Spotify, Hulu Plus oder ähnliche Dienste nicht unterstützt. Weiters kann man nur seinen Chrome-Browser direkt vom Tablet auf den Fernseher darstellen. Alle in Allem hat Google ein gutes Gerät geschaffen, welches mit dem AppleTV aber noch nicht mithalten kann.

Wie ist eure Meinung?

TEILEN

4 comments

  • So blöd es klingen mag, aber ein Apple-Gerät um 35,- würde sich nicht verkaufen und Apple's Image auch erheblich schaden. Das einzige was Google besser macht, ist das sie jedes Betriebssystem unterstützen. Von den Funktionen her, ist der Stick ganz nett, aber dafür wird man wahrscheinlich später wieder mit Werbung bombardiert, siehe Youtube.
  • Ich meine, dass Chromecast erheblich mehr kann als Apple TV. Bspw ist der Vergleich auch fehlerhaft, laut der Angabe von Google unterstützt Chromecast das Streaming von jedem Gerät. Und zwar von wirklich jedem, egal ob iOS, Android oder Windows während man für das AppleTV iOS oder Mac benötigt. Und man kann den Chromecast sogar per Handy bedienen, braucht also keine externe Fernbedienung. Wenn man jetzt noch wüsste was dieses ominöse "3rd party certified hardware" bedeuten soll... Meiner Meinung nach zeigt Google hier mal wieder was man für wenig Geld für alle Nutzer erreichen kann. Wenn man denn wollte. Apple will das nicht.