AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Normalerweise sagt man, dass Streaming eigentlich ein „kostengünstiger“ Dienst für den Betreiber ist, da man zwar Serverfarmen betreiben muss, diese aber in Relation mit wenig Kosten verbunden sind. Doch bei Apple scheint dies wirklich anders zu sein. Laut neuesten Gesprächsinformationen soll Apple mit den unterschiedlichsten TV-Sendern gesprochen haben, um die Streaming-Kosten und die Kosten der damit verbundenen Infrastruktur auf die Sender abzuwälzen. Kurzum, die Studios müssen für ihre eigenen Infrastruktur sorgen, um ein Streaming-Angebot bei Apple einzureichen. Viele fragen sich nun, warum Apple diesen Schritt macht und welche Bewegründe dahinter stecken?

Der Dienst könnte explodieren
Anscheinend geht Apple davon aus, dass die Nachfrage nach dem Angebot schnell wachsen wird und dass viele Nutzer auf den Dienst zugreifen werden. Selbst würde man diesen Ansturm nicht bewältigen können und es würde auch zu hohen Kosten für Apple selbst führen. Aus diesem Grund wälzt man die Kosten direkt an den Anbieter ab und damit auch die Verantwortung, dass der Dienst wirklich funktioniert. Ob die unterschiedlichen Anbieter wirklich damit einverstanden sind, ist leider nicht aus den Gesprächsinformationen zu entnehmen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

2 comments