Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Nachdem man den Support von Apple wahrscheinlich mit der Frage schon zu Tode genervt hat, gibt es nun endlich eine konkrete Aussage von Apple, wie es mit der Hardware um das AppleTV steht. Anscheinend soll der Konzern sich dazu entschlossen haben, die gleiche Hardware auszuliefern und das bedeutet, dass auch in der österreichischen Version Mikrofone verbaut sind, aber nicht unterstützt werden. So kann man Siri zwar in Österreich nicht nutzen, aber die Hardware hat die passendenden Vorraussetzungen es irgendwann zu tun. Laut Apple gibt es hier immer noch Lizenzprobleme, die noch nicht ganz aus der Welt geschafft werden konnten.

Bildschirmfoto 2015-10-31 um 23.46.11

Jetzt können wir endlich alle Österreicher und Schweizer beruhigen, die sich ein AppleTV zulegen wollen. Man kann sich ohne Probleme ein AppleTV bestellen – leider ist immer noch unklar, was die verschiedenen Seriennummern der Produkte bedeuten, aber hier könnte Apple einfach einen Unterschied machen, um die Länder auseinander zu halten, die beliefert werden. Apple hat sich für diese offizielle Aussagen sehr lange zeit gelassen und wir hoffen, dass solche Probleme nicht nochmals auftreten.

TEILEN

11 comments

  • Dort wo sich die EU mal wirklich sinnvoll wichtig machen könnte - nämlich den Markt für diese ganzen Rechte für die ganze EU zu vereinheitlichen versagt wie wieder einmal... nein da kümmert man sich lieber um den erlaubten Biegeradius der Salatgurken und ähnliches! Hier könnten die Bürokraten aus Brüssel mal wirklich was für die Leute und den Markt tun.
  • ...wird sicher schnell nachgereicht...Genauso schnell wie die TV-Serien im iTunes-Store Also dann nieMich kotzt es an, dass sich die österreichischen Rechteverwerter so vehement gegen moderne Vertriebswege wehren. Laut einem befreundeten Insider ist in deren Köpfen download und streaming noch immer illegal auch wenn es das wie bei iTunes, AMAZON Prime, Netflix, ... natürlich nicht ist. Dazu kommt, dass die Internetanbindung in unseren ländlichen Regionen eher mau ist und daher immer noch verstärkt auf CD, DVD, ... gesetzt wird.Apple kann also für die ganzen Beschneidungen ihrer features relativ wenig. Und in Österreich und der Schweiz ist der Markt viel zu klein, als dass sich irgend ein Unternehmen darum kümmern würde. Wegen der paar mehr verkauften Geräte oder Accounts tun die sich den Stress sicher nicht an - leider
  • Ähm hat es schon jemals eine österreichische version für Österreich bzw die Schweiz gegeben? Meine Herren - wieso sollte kein Mikrophon verbaut werden? Siri kommt ja noch nur im Moment halt noch nicht auf Österreichisch - ziemlich unnötig der Artikel wenn man bissl Ahnung hätte und das Hirn einschalten würde - kann echt nur den Kopf schütteln