Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Zum wiederholten Mal verklagt ein User Apple wegen eines fehlerhaft ausgelieferten Produktes. Diesmal geht es um den Ghosting-Effekt beim neuen Macbook Pro Retina, welches von Apple im letzten Jahr erstmals ausgeliefert wurde. Der betroffene Kläger will Apple aufgrund der Tatsache verklagen, dass Apple ein bekanntlich minderwertiges Produkt verkauft hat, ohne den Kunden darüber zu informieren, oder den Preis der Geräte zu senken. Apple lässt die Displays der Macbook Pro Retina-Modelle sowohl bei LG als auch bei Samsung herstellen. Wie aus Foren zu entnehmen ist, tritt das Ghosting-Problem nur bei LG-Modellen auf! Apple habe aber beide Modelle zum gleichen Preis verkauft.

Schadenersatz wird gefordert!
Apple hat sich zu diesem Fall noch nicht öffentlich geäußert und wird mit Sicherheit eine gütliche Lösung mit dem Kunden suchen. Auch die Produktion der fehlerhaften Displays wird von Apple nicht eingestellt und die betroffenen Geräte werden weiter verkauft. Sollte ein Kunde jedoch mit der Qualität des Gerätes nicht zufrieden sein, kann er auf ein Austauschgerät bestehen. Im Supportdokument von Apple wird zudem erklärt, wie man den oben beschriebenen Ghosting-Effekt verhindert.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

TEILEN

5 comments