Klage gegen Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz News

Apple hat im Moment alle Hände voll zu tun, um sich gegen alle Klagen, die im Moment eingereicht werden, zu wehren. Heute ist erneut eine Klage eingereicht worden, die Apple ziemlich stark treffen könnte. Grundlegend geht es um das Multi-Touch-Patent, welches von einer Firma im Jahr 1998 eingereicht worden ist. Natürlich hat die Firma in diesen Jahren noch nicht an Multi-Touch denken können, jedoch sind die Grundzüge des Patents einem Multi-Touchdisplay ähnlich.

Nun klagt die Firma genau wegen diesem Patent und bezieht fast alle Produkte in die Klage mit ein.  So umfasst die Klage sowohl iPhone, iPad und iPod Touch als auch MacBook Pro, MacBook Air, Magic Mouse und das Magic Trackpad. Somit könnte das Patent die komplette Produktlinie von Apple stören und man könnte sogar einen Verkaufsstop erwirken.

Wie weit das Unternehmen mit seiner Klage kommen wird, bleibt abzuwarten. Man rechnet aber damit, dass man sich entweder außergerichtlich einigen wird, oder das Gericht die Klage abweisen wird.

TEILEN

Ein Kommentar