Foxconn Apple Produktion iPhone iPad Macbook

Tim Cook ließ sich auf der D10 zu einer sehr gewagten Aussagen hinreißen. So sei Tim Cook für die Belebung des heimischen Arbeitsmarktes und man überlege einige Bauteile wieder in den USA produzieren zu lassen. Es haben sich aber nun einige Experten zu Wort gemeldet, die genau diese Aussage sehr stark bezweifeln. Wie bekannt ist, ist Tim Cook ein knallharter Kalkulator und versucht so viel Geld wie möglich zu sparen. Daher sei der Produktionsstandort in Amerika für Apple nicht rentabel, da die Produktionskosten einfach zu hoch liegen würden.

Alle Fertigungsstraßen stehen in China!
Ein Vorteil, warum Apple eigentlich so schnell und „günstig“ produzieren kann ist, dass die gesamten Zulieferer aus dem gleichen Land stammen, indem die Produktionslinien stehen. So fallen teuere Lieferkosten, Zollgebühren und auch unnötige Wartezeiten auf Bauteile weg. Auch das Risiko einer Verzögerung wird durch die geringe Distanz minimiert und die verschiedenen Ressourcen werden hauptsächlich in China gefördert und verarbeitet! So ist und bleibt China das ideale Produktionsland für Apple und auch andere Unternehmen. Ob Tim Cook mit dieser Aussage neue Produkte gemeint hat, ist natürlich nicht klar.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel