Apple iTV , Apple TV Designstudie

Im Moment spuckt Apple sehr große Töne und man kann sich auch vorstellen warum. Die Konkurrenz hat sich bereits im TV-Segment positioniert und wird ihre Reichweite auch weiter ausbauen können. Amazon hat mit seinem AmazonTV und Sprachsteuerung vorgelegt und Google legt mit seinem Chrome Stick gleich noch einen drauf. Apple hat hingegen ein fast 2 Jahre altes Gerät im Sortiment, welches sich nicht mehr mit den neuen Technologien vergleichen lässt.

In einem Interview wurde nun bekannt, dass Apple von den momentanen TV-Modellen wenig hält und man an einer besseren Lösung arbeitet! Wahrscheinlich deutet dies darauf hin, dass das Apple TV nun doch ein besseres Interface bekommen könnte und auch die Inhalte besser aufbereitet werden. Zusätzlich kommt natürlich wieder das iTV ins Gespräch. Apple sieht hier also Potential – vielleicht sind wir am Montag nach der Keynote ein wenig klüger.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar

  • Wenn apple 'von den momentanen tv Modellen wenig hält' - was meinen die Autoren dieses Artikels dann? Dass Apple vom Apple TV nix hält? Von den Fernsehern am Markt? Die fernseher sind ja wohl nicht das problem von Apple. Sie müssen ein Bild darstellen - und das tun sie. Apple schläft halt leider seit Jahren beim Apple TV. Der user darf für filme Blechen, aber die zusatzfunktionalität ist schlecht. Dabei wäre genau das einfach nur eine frage der Software. Selbst eine spracheingabe wäre über ein mit dem Apple TV verbundenen iphone definitiv kein problem. Und hier wirds absolut wirr: Apple investiert scheinbar nur wenig geld ins Apple TV. Dabei hockt apple auf den Milliarden! Das derzeitige Apple TV könnte sämtliche stückeln spielen und alle anderen Geräte an die Wand spielen. Aber apple schläft stattdessen und kauft sich um 3.000.000.000 us$ eine kopfhörerfirma. Selbst um einen Bruchteil dieses Betrags hätten sie das Apple TV um den Faktor 100 verbessern können.