Apple hat es nun tatsächlich geschafft, sich das Design des MacBook Air patentieren zu lassen. In der Patentschrift D661,296 vom 5. Juni wird auf 12 Seiten, die hauptsächlich Zeichnungen beinhalten, die bekannte keilförmige Optik beschrieben.

Auffällig ist, das auf Details wie z.B. die Scharniere, bewusst verzichtet wurde. Damit würde ein Ultrabook eines Mitbewerbers auch dann gegen das Patent verstoßen, wenn der Deckel die gleiche Form des MacBook Airs hätte, aber anders am Unibody-Gehäuse montiert ist.

Die Zuerkennung dieses, recht weit gefassten Geschmacksmusters, ist natürlich alarmierend für die Konkurrenz. Wir haben in letzter Zeit schon von einigen Herstellern berichtet, die ihr Produkt ziemlich dem Design des MacBook Airs angenähert haben. Darunter zählt auch Asus mit dem Zenbook oder Lenovo. Es könnte durchaus sein, dass diese und andere Hersteller bald Post von Apple erhalten.

TEILEN

Ein Kommentar