iwatch-Konzept

Wie schon beim iPhone hat Apple unter einem „Decknamen“ einer anders gelagerten Firma den Namen „iPhone“ registrieren lassen, um sich nicht im Vorfeld zu verraten. Bei der kommenden Smartwatch von Apple scheint es wiederum so zu sein, denn eine „Subfirma“ hat den Namen „iWatch“ patentieren und auch schützen hat lassen. Diese Firma ist einer weiteren Firmengruppe untergeordnet, die schon für die Registrierung des iPhones oder auch des iPads zuständig war. Daher wird nun davon ausgegangen, dass auch hier wieder Apple dahintersteckt.

Es könnte diesen Sommer soweit sein!
Wenn man sich nun die zeitliche Abfolge etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass auch die früheren Markenanmeldungen kurz vor der Veröffentlichung bekannt geworden sind. Damit könnte es gut sein, dass es wirklich schon in diesem Sommer soweit sein könnte, dass Apple eine iWatch der Öffentlichkeit präsentiert. Für Analysten ist es so oder so klar – Apples Uhr wird definitiv iWatch heißen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

4 comments