Nachdem Apple am Landesgericht in Düsseldorf wegen den Geschmacksmustern für das iPad 2 einen einstweiligen Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tabs erreicht hat, möchte Apple nun erneut sein Glück probieren und reicht wieder Klage ein. Doch diesmal nicht wegen eines Tablets sondern wegen 10 Smartphones von Samsung, die anscheinend Apple Patente und Geschmacksmuster verletzen. Es geht hauptsächlich darum, dass Samsung laut Apple das iPhone einfach nur kopiert hat und dadurch den Kunden verwirren und den Markt damit schädigen will.

Das Gericht in Düsseldorf hat den vorläufigen Verhandlungstermin auf 28. August gelegt und es werden angeblich beide Parteien anwesend sein. Zusätzlich will Apple das Verfahren gegen fünf Samsung Tablets weiterführen. Hier wird eine Entscheidung um den 25. September erwartet. Die Chancen für Apple stehen laut Analysten nicht schlecht – jedoch ist ein erneuter Verkaufsstopp für Samsung eher unwahrscheinlich.

Wir werden mit Sicherheit nochmals über diesen Fall berichten und wie es aussieht, über weitere Fälle, die entweder von Samsung oder von Apple eingereicht werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel