6a0120a5580826970c019b0392246c970d-800wi

Dass sich Apple im Gesundheitsbereich auch niederlassen wird, dürfte mittlerweile kein großes Geheimnis mehr sein. Vielfach wird damit gerechnet, dass in den nächsten Jahren ein Produkt von Apple veröffentlicht wird, welches sich mit Herzschlägen, Puls und Vitalfunktionen näher beschäftigen wird. Wahrscheinlich wird es sich hierbei um die schon sehr stark diskutierte iWatch handeln, die zusammen mit dem iPhone alle wichtigen Daten des Körpers erfassen wird und diese auch auswerten kann. Nun kommt zu dieser Annahme ein neues Patent von Apple hinzu, welches sich mit einem Herzmonitor beschäftigt.

Entweder im Kopfhörer oder im Armband
Laut den Patenten von Apple soll sich der Sensor für die Erfassung der Daten entweder in einem Kopfhörer oder in einem Armband befinden. Somit deutet das Patent schon sehr stark darauf hin, dass man sich im Bereich der Vital-Armbänder positionieren wird und dies wahrscheinlich schon im nächsten Jahr. Insgesamt 23 Patente in diesem Bereich wurden Apple zugesprochen und es ist anzunehmen, dass noch einige folgen werden.

TEILEN

6 comments

  • Mal zur Aufklärung: Das Armband Nymi etwa erkennt den Träger nach dem Anlegen einmalig per EKG. Danach ist es egal, ob sich der Rhythmus ändert. Man ist solange "eingeloggt" bis man das Armband ablegt. So dürfte es auch bei der iWatch laufen. Die Geräte können einen solange bei Geräten in der Nähe anmelden, wie sie getragen werden. Sobald die Verbindung gelöst wird muss die Erkennung wiederholt werden.
  • Egal ob Apple oder getnymi.com, ich bin gespannt wie das System funktionieren soll. Selbst wenn man annehmen würde, dass jeder Herzschlag so einzigartig ist wie ein Fingerabdruck, und selbst wenn man annehmen würde, dass die Computer inzwischen so weit sind in Echtzeit diese Herzschläge voneinander zu unterscheiden und zuzuordnen - wie hoch ist die Toleranzgrenze, wenn sich der Herzschlag aufgrund von körperlicher Aktivität oder Stress ändert? Nervösität, Ärger, Erregung, Sport, Spiel, Spaß, Spannung...
  • Das interessanteste an den Patenten habt ihr garnicht erfasst: Sie beziehen sich auf eine Technik, die den Träger der Technologie anhand seines Herzschlages identifizieren kann. Leider ist zu befürchten, dass Apple diese Patente vor Allem für Patentschlachten missbrauchen wird, etwa gegen dieses Unternehmen: http://www.getnymi.com/ Die präsentieren nämlich bereits in den nächsten Monaten ein fertiges Produkt. Ein Armband, welches den Träger anhand seines EKG erkennen kann.
    • Keine Sorge, diese Patente wird Apple dann alle wieder verlieren. Das Patentsystem ist nicht darauf ausgelegt, zu kontrollieren ob ein Patent wirklich neu ist oder ob jemand anders schneller war. Apple kann solche Patente nicht gegen, bspw, getnymi.com einsetzen. Denn getnymi.com wird sagen "Was Apple sich patentieren lassen will, haben wir schon vor einem halben Jahr erfunden." Und da helfen dann auch keine Millionenschweren Anwälte (wie man an den Patentrollen immer wieder sieht)