Kein geringer als der CEO von Valve (Gabe Newell) trifft diese sehr gewagt Aussage und stellt damit eine große Frage in den Raum! Womit soll Apple die beiden größten Spielekonsolen in den Schatten stellen? So bereitet sich laut seinen Aussage Apple intensiv darauf vor, im Wohnzimmer Fuß zu fassen und seinen Marktanteil dafür zu nutzen. Demnach könne Apple mühelos Microsoft und auch Sony überholen, indem man Apps ins Wohnzimmer bringt. Dadurch wäre es möglich, auch aufwändige Spiele zu produzieren und der breiten Apple-Gemeinde zur Verfügung zu stellen.

Wann wird es soweit sein?
Genau diese Frage kann oder will Gabe Newell nicht beantworten. Apple sei auf dem besten Weg, man kann aber nicht abschätzen, wann Apple die Bombe platzen lassen wird. Mit dem iPad und dem iPhone als Eingabegerät oder Controller, könnte Apple alle seine Geräte mit dem Wohnzimmer verbinden und eine Spielekonsole auf den Markt bringen. Wir sind schon sehr auf das iTV oder auf eine Erweiterung des AppleTV gespannt und wollen wissen, ob die Vermutungen richtig sind oder nicht.

Was meint ihr? Apple als Konkurrent für die xBox oder Playstation?

TEILEN

9 comments

  • Wenn Apple eine neue Idee hat kann es nur Robotertechnologie sein , mit kleinen oder großen "Helferleinen" kann Apple ein neues Tor aufstoßen und mit dem richtigen Produkt auf Jahre Marktführer sein .
  • ich glaube kaum das apple einer PS3 oder einer XBox gefährlich werden kann. da müsste diese konsole schon top sein und es müssten auch die wichtigsten spielefirmen spiele dafür entwickeln (zB EA, Activision...)
  • Na ja.... Konsolen aus dem Hause Microsoft und Sony spielen in einer ganz anderen Liga. Wenn Apple es schafft unsere Wohnzimmern zu dominieren, dann nur mit einem Apple Fernseher mit jeder Menge Content im Angebot, wie z.B. auch Spiele. Aber wie gesagt, gefährlich für Xbox/PS/(Wii?) wird Apple nicht, vorallem nicht, wenn endlich die Next-Gen Konsolen auf den Markt kommen. ;)
    • @MRAT66: Das sehe ich auch so. Ich habe Null Ahnung von Spielen, sehe aber, dass ich als "oberste Instanz" in der Familie keine Chance in der Argumentation gegen meine Söhne hatte gegen die PlayStation, denn, so muss ich alleine durch Beobachtung eingestehen: Das ist in der Tat was ganz anderes. Die PlayStation ist eine GameStation. Da haben auch die besten iOS-Spiele vom User Interface keine Chance. So gerne ich das auch sehen würde, aber alleine dieses Bluetooth-Plastiksteuergerät (was ich ziemlich billig finde) hat für die Kids eine so hohe Anziehungskraft, da nützt auch kein iPhone 5 oder nagelneuer iPod Touch als Konkurrenz.
    • Das sehe ich nicht so! Schau dir doch mal die XBox/PS3-Fanboys an. Die meisten "verteufeln" die jeweils andere Konsole als abgrundtief schlecht, obwohl beide Konsolen nahezu gleichwertig sind. Demnach schlussfolgere ich, dass in diesem Segment (Konsolen) Markenbewusstsein ebenfalls eine sehr große Rolle spielt. Und Apple hat ernorm viel "Anhänger"! Würde Apple also eine wirklich gute Konsole auf den Markt werfen, könnte jene durchaus eine starke Konkurrenz zu den jetzigen Marktführern werden; meine Meinung! ;-)
      • Welche Spiele sollen dann auf dieser "Apple Konsole" laufen?! Wenn Apple ein neues Gerät für den Fernseher bringt, dann ist das wahrscheinlich ein völlig neues Apple TV, mit dem vll. auch einige Spiele aus dem App Store laufen werden. Die "Konsole" von Apple wird aber weder die Rechenleistung für wirklich gute Spiele haben, noch werden aktuelle Titel auf diesem Gerät erscheinen. (mangels Power und Entwicklungskosten). Eine Möglichkeit wäre aber, dass sich Apple nicht auf den traditionellen Konsolenmarkt konzentriert, sondern eine TV-Box entwickelt, bei der man sich hauptsächlich um den Content kümmert und nebenbei auch noch Spiele gespielt werden können.
  • Der Umsatz für die weltweite Gaming-Branche liegt in 2014 bei knapp über 30 Mrd. US$. 2009 lag der Umsatz aller hersteller noch bei knapp unter 20 Mrd. US$. 50% Wachstum in 5 Jahren sind nicht viel und gemessen am Apple-Umsatz könnte dies bei einer Eroberung von 25% Marktanteil mit einem Umsatzvolumen von 7,5 Mrd. ein kleines geschäftsfeld bei Apple werden, aber kein strategisches Geschäftsfeld. Dazu ist der Markt zu klein. Quelle für die zahlen: Statista (Hm, ist so ein Link jetzt erlaubt oder nicht?): http://de.statista.com/statistik/daten/studie/160518/umfrage/prognostizierter-umsatz-in-der-weltweiten-videogames-branche/
  • Allein mit AirPlay hat man Quasi eine eigene Wii U. Ich habe 2 Bildschirme auf denen ich Spielebezogene Inhalte sehe. Ich kann sogar mehrere Spieler dazu holen und auf dem iPad die Karte von der Strecke von Real Racing 2 HD darstellen lassen und mit dann mit 2 iPhones/Pads/Pods ect steuern. Also wenn Apple auf diesen Zug aufspringt wird es sehr heiss werden in der Spielebranche. Ich hoffe ja auf eine Erweiterung für AirPlay!