Diese Woche ist eine Statistik ans Tageslicht gekommen, die eindeutig zeigt, wie sehr Apple bei den Jugendlichen in den USA beliebt ist. Laut Erhebung haben schon ca. 50 Prozent aller Jugendlichen in den USA ein iPhone und gut 62 Prozent der befragten Jugendlichen wollen auf ein iPhone wechseln, sobald dies möglich ist. Android hat im Gegensatz zu Apple einen deutlich niedrigeren Wert! Auf Android wollen in Zukunft nur noch 23 Prozent der Jugendlichen setzen. Das würde ergeben, dass das Wachstum von Apple stärker anzieht als das von Google.

Tablets auch im Vormarsch!
In diesem Punkt hat Apple so oder so die Nase vorne, denn auch hier besitzen rund 50 Prozent der Teenager ein Tablet (Vorjahr noch 44 Prozent). Von diesen 50 Prozent nutzen rund 63 Prozent der Teenager ein iPad und nur 37 Prozent nutzen beispielsweise ein Kindle Fire oder ein Google Tablet. Damit kann Apple auch hier den Marktanteil deutlich ausbauen. Auch hier wollen über 50 Prozent der Befragten Teenager ein iPad kaufen und nicht mehr auf Android setzen. Alles in Allem hat Apple die Jugend in den USA fest im Griff.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel