Wie nun bekannt wurde, hat Apple den Flashspeicher-Profi Anobit in Israel aufgekauft. Für die „kleine Summe“ von 500 Millionen US-Dollar hat Apple nun auch eine „Niederlassung“ in Israel. Apple hat sich zu diesem Thema noch nicht geäußert. Jedoch begrüßt der Innenminister von Israel Apple sehr herzlich in seinem Land und hofft auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Da Apple in fast allen seiner Geräte Flashspeicher verbaut, ist der Kauf von Anobit keine Überraschung, da Apple die Entwicklung von Bauteilen gerne im Hause hat (siehe Chiphersteller).

Welche Idee genau hinter dem Kauf steckt ist leider noch nicht klar – jedoch wird vermutet, dass Apple vielleicht auch als Hersteller von Flash-Speichern auftreten könnte um nicht mehr von den großen Herstellern „abhängig“ zu sein und die Entwicklung in diesem Bereich schneller vorantreibt. Wir dürfen also gespannt sein, was Apple diesmal für uns bereit hält.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel