Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Nun ist es anscheinend Gewissheit! Viele Quellen haben sehr lange spekuliert – Apple wird am 11. Juni fast die komplette Hardware-Schiene runderneuern. Damit gemeint sind die kompletten Macbook Pro-Modelle, die mit einem Retina-Display (zumindest optional), neuem Design und besseren Prozessoren ausgestattet werden. Weiters überarbeitete Macbook Air-Modellen, die ebenfalls mit einem (optionalen) Retina-Display ausgestattet sind, aber kein grundlegend neues Design erhalten und zu guter letzt noch der iMac, der auch vom Design her runderneuert werden soll und ein Retina-Display spendiert bekommt. Somit wird fast 2/3 der kompletten Apple-Hardware am 11. Juni erneuert werden. Die ersten Anzeichen dafür gibt es jetzt schon. Die etwas teureren Macbook Pro-Modelle sind z.B. schon seit längerem ausverkauft.

Kein Update für MacMini und Mac Pro!
Die beiden Desktop-Rechner erfahren hingegen kein Update. Wie es scheint, sind diese beiden Modelle für Apple nicht mehr interessant und werden wahrscheinlich auslaufen. Ob es irgendwann einmal ein Update des MacMini oder Mac Pro geben wird, steht immer noch nicht fest. Vielleicht könnte es im Herbst oder im nächsten Frühjahr soweit sein.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Hi, bin zwar jetzt nicht der beste in englisch aber eurer Quellenangabe steht: "Apple is also planning to refresh a fourth piece of their Mac line, and this leaves the Mac mini and the Mac Pro. We are currently unsure whether or not the Mac Pro or Mac mini will be the fourth Mac updated at the conference, but both Macs are due for a refresh, especially the Mac Pro." Das passt so gar nicht zu dem was ihr schreibt ("...Kein Update für MacMini und Mac Pro!") lg Michi