Apple Logo News Mac Deutschland Schweiz

Wie nun bekannt geworden ist, soll Apple bis dato über 100 Millionen US-Dollar in den Kampf gegen HTC gesteckt haben. Dies erinnert uns sehr an die Worte aus der Steve Jobs Biografie: „Man wolle gegen Android Nuklearkrieg führen“. Anscheinend sind die Anwälte von heute die Atombomben von gestern. Überspitzt formuliert, sind die Kosten dieselben. Doch haben wir uns gefragt, was das Ganze bis dato gebracht hat?

Startschuss 2010:
Im Februar 2010 hat Apple HTC das erste Mal verklagt und hatte auch hier ziemlich schnell einen Erfolg erzielt. Doch wurden die von Apple angeklagten Patentverletzungen immer weiter auseinandergenommen. So blieb zum Schluss ein stichhaltiges Patent übrig – welches aber nicht den geforderten Importstop nach sich zog. Daher war die erste Klagswelle für Apple eher mäßig ausgegangen.

Die Klagewelle geht weiter:
So musste man andere Opfer suchen, denen man den Wettbewerb streitig machen konnte. Hier kamen nur noch Samsung, RIM oder Motorola in Frage. Alle diese Unternehmen wurden von Apple verklagt. Bei Samsung war der Erfolg am größten, hier wurde ein Verkaufsverbot für Australien und Deutschland erwirkt. Doch im wichtigsten Markt „USA“, beißen sich die Anwälte von Apple weiterhin die Zähne aus.

Fazit:
Apple ist nicht gerade „ärmer“ dadurch geworden, aber auch nicht „reicher“. Eher hat das Image von Apple durch die ganzen Gerichtsverhandlungen gelitten. Diesen Verlust kann man schlecht wieder wett machen. Zusätzlich finden wir die oben genannte Summe einfach nur pure Geldverschwendung. Was meint ihr dazu?

TEILEN

3 comments

  • Apple sollte das Geld lieber in Forschung und Entwicklung stecken oder seine Produkte günstiger anbieten. Ich finde so eine maßlose Geldverschwendung für solch sinnlose Streitereien einfach nur traurig.
  • Ich finde das nicht so. Natürlich gibt es ein paar Aspekte, die Google sich zuguten gemacht hat! Aber viele Dinge hat Apple auch von Android übernommen. OTA-Updates, Notificationbar, Notification. Das alles hat Android schon ziemlich lange ... Die UI unterscheidet sich außerdem in vielen Punkten. Widgets und co. haben es zum Beispiel noch nicht auf unser iOS geschafft. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die mit iOS6 dann groß gefeiert wird ... nun "This changes everything" halt :-) Vorallem sehe ich die Evolution die Android gemacht hat viel stärker, als die von iOS. Ich erwarte langsam wirklich einige grundlegende Änderungen im Design. ___________________________________ Aber um auf das Thema zu kommen: Ich finde all diese Patentkriege einfach nur überflüssig. Sie stören das Geschäft und vorallem die Inovationskraft vieler Unternehmen. Apple hat sich ganz bestimmt nicht beliebter gemacht, mit all ihren "Kriegen", die sie führen. Im Endeffekt arbeiten dann Samsung und Apple doch wieder zusammen, um Displays herzustellen, oder sonst was ... Sollte es nun ein wirlich wichtiges Patent handeln ... oder auch ein gravirender Designaspekt, dann steht es dem Unternehmen natürlich frei zu klagen, doch bei diesen Kleinigkeiten, die ich so lese, muss ich leider nun den Kopf schütteln!
  • Meiner Meinung nach hat Android diesen Prozess und hätte eine Niederlage verdient. Ich hab mir Android angesehen und massenhaft viele, kopierte Ideen von Apple entdeckt. Es ist schade, dass Google keine eigenen Ideen für das UI entwickelt hat. Man hätte das Betriebssystem gut anders gestalten können. Ich gebe ehrlich zu, dass der Android Lock einfach nur genial ist, aber der Rest des Systems ist einfach nicht Benutzerfreundlich bzw. "mit Liebe gemacht". Das hört sich mit Sicherheit komisch an, aber ich verweise mal auf den Artikel mit der Studie, in dem alle iPhone Nutzer ihr iPhone lieben.