13.06.10-MacPro_Hero

Wie es den Anschein macht, versucht Apple immer mehr Produkte nicht mehr in China, sondern in den USA zu fertigen. Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass solch eine „Umstellung“ der Produktionsstätten fast keine Auswirkungen auf den Verkaufspreis der Geräte hat. Meist liegen nur wenige Euro Unterschied zwischen den Fertigern in China und den Fertigern in den USA. Dies hat Apple anscheinend erkannt und gibt an, in Arizona ein neues Werk mit über 2000 Jobs zu schaffen. Das Werk soll ausschließlich für die Produktion und die Entwicklung von schnelleren Produktionsprozessen verwendet werden. Ob Apple hier den neuen Mac Pro fertigen wird, oder andere Produkte, ist noch nicht durchgesickert.

Neue Standards
Apple will sowohl bei der Produktion als auch bei dem Bau des Gebäudes neue Standards setzen und will die Fabrik nur mit Solar-Strom betreiben. Das wäre sicherlich eine der ersten großen Fabriken, die rein auf die Kraft der Sonne setzt und sich unabhängig von der allgemeinen Energieversorgung bewegt. Vielleicht wird es sogar soweit kommen, dass Apple weitere Hardware-Produktionsstätten im PC-Bereich in die USA auslagert.

TEILEN

3 comments