macbook_reflexion2

Apple hat eindeutig kein Glück bei den Displays der MacBook Pro Retina-Reihe. Es werden nämlich immer mehr Fälle bekannt, wonach sich die Anti-Reflex-Schicht des MacBook Pro Retina löst und Flecken im Display erscheinen. Diese Flecken kann man nur erkennen, wenn das Display komplett ausgeschaltet ist und es von der Seite betrachtet. Dennoch darf solch ein Verarbeitungsfehler nicht passieren.

macbook_reflexion1

Verklebung vielleicht nicht ausreichend
Experten vermuten, dass die Verklebung der unterschiedlichen Schichten fehlerhaft ausgeführt worden ist, daher Luft am Rand des Displays eindringt und dadurch die Verfärbungen entstehen. Apple hat diesen Fall natürlich auch schon mitbekommen, zeigt sich bei den unterschiedlichen Fällen kulant und gibt dem Nutzer ein Ersatzgerät. Derzeit ist nicht abzuschätzen, ob noch mehr solche Fälle geben wird oder ob es sich hierbei nur um eine fehlerhafte Charge handelt.

QUELLEMacrumors
TEILEN

2 comments

  • "Wie nun bekannt geworden ist, werden immer mehr Fälle bekannt, ..." Okay helft mir ein bisschen dabei. Ist nun bekannt geworden, dass etwas bekannt geworden ist, oder war schon vorher bekannt, dass etwas Bekanntes bekannt geworden ist und nun nochmal bekannt gemacht worden ist?! Das passiert, wenn ihr immer unnötige Floskeln verwendet wie "Wie nun bekannt geworden ist, ..." oder "Wir haben uns das näher angeschaut, ..."