FPÖ Hackerangriff auf Website gestartet

Jetzt hat es Anonymous auch noch auf unsere Sozialdaten abgesehen. Demnach wurden von Anonymous über 600.000 Datensätze der TGKK (Tiroler Gebietskrankenkasse – Österreich) gesichtet und gespeichert. Jedoch hat Anonymous drauf hingewiesen dass kein HACK stattgefunden hat sondern man eher unfreiwillig darübergestolpert ist und man die Gelegenheit genutzt hat.

Demnach sollen die Daten auf einem nicht gesicherten Server gespeichert worden sein wo jeder Zugriff hat. Es soll eine Sicherung der bestehende Datenbank sein und sehr empfindliche Daten enthalten. Anonymous hat es wie üblich wieder so gemacht – dass man ein Rätsel lösen muss um an die Datensätze heran zu kommen.

Die TGKK hat sich bis jetzt noch nicht zu dem Fall geäußert und wird dies wahrscheinlich auch nicht machen, da in der TGKK Datenbank auch Daten von Stars wie „Hansi Hintereer“ oder Tobias Moretti gespeichert sind.

Wir finden es gut das Anonymous auf die unsachgemäße Datenspeicherung aufmerksam macht. Solch ein Fehler dürfte eigentlich nicht passieren.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel