Keynote 2014

Viele Nutzer sind vom iPad-Event in Bezug auf die iPads nicht überrascht gewesen und einige haben sich wahrscheinlich etwas mehr vom Event erwartet. Besonders ein neues Apple TV wäre für viele sicherlich sehr interessant gewesen, aber Apple hat sich hier nicht bemüht, dem Kunden mehr zu bieten. Welche Gründe dahinter stecken, werden wir hoffentlich bald erfahren. Die Analysten sehen dies aber etwas anders und bewerten die Entwicklung des iPad Air 2 und die Entwicklung des iPad mini 3 sehr positiv. Besonders wichtig war aber anscheinend der Schritt im Hardware-Markt.

iMac soll Top-Seller werden
Man rechnet jetzt schon damit, dass der neue iMac Retina ein richtiger Topseller werden könnte und dass man sich in diesem Bereich stark von der Konkurrenz abhebt. Damit könnte Apple auch im grafischen Businessbereich wieder die Nase vorne haben und man kann die Pro-Nutzer damit zufriedenstellen. Was uns immer noch fehlt ist das passende Thunderbolt-Display in dieser Auflösung, damit man auch ein MacBook Pro Retina anschließen kann und bei externen Displays auch diesen Luxus genießen kann. Wir sind gespannt, wann dies nachgereicht wird.

Quartalszahlen auch sehr gut
Doch nicht nur die neuen Produkte können überzeugen, sondern auch die vorgestellten Quartalszahlen, die Apple gestern präsentiert hat. Im Gesamten gesehen steht Apple so gut da wie noch nie zuvor.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar

  • also ich könnt mich übers heurige apple jahr auch nicht beschweren.. da retina iMac kam mir persönlich sogar etwas zu früh, ich wollte ja erst 2015 einen neuen iMac kaufen^^ zum thema thunderboltdisplay: erst mit displayport 1.3 (was ja in thunderbolt integriert ist) wird die 5k auflösung unterstützt. und erst intel skylake soll displayport 1.3 unterstützen.. also wenn intel seinen zeitplan zur abwechslung mal einhält und apple keine sonderbehandlung bekommt ist erst 2016 mit einen 5k thunderboltdisplay zurechnen AUSSER apple machts wie dell über 2 displayport 1.2 anschlüsse.. was aber nicht sehr apple-like wär