A7-Prozessor

Samsung gerät laut neuesten Informationen immer mehr unter Druck, da man nun einen der größten Auftraggeber verloren hat, nämlich Apple. Laut Wall Street Journal wird der A8-Chip von Apple nicht mehr bei Samsung produziert, sondern beim Konkurrenten TSMC. Samsung gibt zwar an, immer noch die aktuellen Chips für Apple zu produzieren, aber dies scheint nicht mehr lange der Fall zu sein. Aus diesem Grund gehen dem Konzern wieder enorme Einnahmen durch die Lappen.

Auch andere Geschäftsfelder betroffen
Nicht nur die Produktion der Prozessoren, auch die Produktion von anderen Bauteilen für das iPhone sollen nicht mehr lange über Samsung abgewickelt werden, sondern über andere Hersteller die ein deutlich besseres Verhältnis zu Apple haben. Dadurch entgehen Samsung nicht nur Einblicke in den Apple-Konzern, sondern auch gut bezahlte Aufträge.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar