Es ist endlich soweit und immer mehr Hersteller bringen ihre 4K-Fernseher in den Handel und damit auch an den Kunden. Nur gibt es immer noch ein Problem, welches für viele Kunden sicherlich unüberwindbar ist, nämlich den Preis. Toshiba beispielsweise gibt an, dass das Einsteigermodell mit 58-Zoll Bilddiagonale rund 4500 Euro kosten wird. Das Top-Modell soll mit gut 20.000 Euro zu Buche schlagen. Nun fragen wir uns natürlich, wer sich diese Preise in der heutigen Zeit noch leisten kann?

Auch keine Inhalte!
Zusätzlich zu diesem Fakt kommt, dass es bis jetzt fast keine Inhalte für diese Auflösung gibt und auch fast keine Inhalte produziert werden. TV-Sender sind gerade dabei ihre Inhalte auf 1080p anzupassen und hinken hier noch hinterher. Wir finden, dass die Technologie viel zu früh auf den Markt gekommen ist  und dass ein Umstieg auf 1080p noch nicht einmal vollständig durchgeführt wurde. Wir sind gespannt, ob sich diese Technologie in den nächsten Jahren durchsetzen wird oder nicht.

Wer würde sich solch ein Gerät kaufen?

TEILEN

14 comments