iWatchAd

Auch der bekannte Schutzglas-Hersteller Corning hat rechtzeitig zur CES 2014 ein neues Produkt an den Start bringen können, um die Konkurrenz vor Neid erblassen zu lassen. Der Hersteller geht diesmal auf die Formbarkeit seines Produktes ein und stellt das Gorilla Glass 3D vor, welches in fast jede beliebige Form gebracht werden kann. Somit wäre es beispielsweise möglich, eine abgerundete oder gewölbte Oberfläche zu schaffen, die über die Härte von Gorilla Glass verfügt. Damit sind gekrümmte Smartphones, oder auch Wearables für Corning kein Problem mehr. Aus diesem Grund werden die Gerüchte um eine gewölbte Oberfläche der iWatch immer mehr geschürt.

Einsatz von Gorilla Glass eher unwahrscheinlich
Sieht man sich die Gerüchte der letzten Zeit rund um dieses Thema genauer an, scheint es eher so abzulaufen, dass Apple nicht auf Gorilla Glass setzen wird, sondern auf die eigene Produktion von Saphir-Glas. Dieses Produkt ist deutlich widerstandsfähiger und kann bereits in Massen und auch in unterschiedlichen Formen produziert werden. Somit wird die Verwendung von Gorilla Glass bei Apple-Produkten immer unwahrscheinlicher. Andere Hersteller wie Sony oder auch Samsung könnten jedoch auf die Technologie bauen, um ihre Produkte zu verbessern.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel