iMac Kaufen, Kaufberatung, Kaufentscheidung, beraten kaufen Österreich Mac News Apple iMac 21,5'' bis 27''

Die aktuelle iMac-Serie ist sicherlich nicht gerade günstig in seiner Erstanschaffung und auch die Möglichkeiten der Erweiterungen sind sehr begrenzt. Aktuell hat Apple die iMac-Serie mit der neuen Haswell-Technologie ausgestattet, die für einen enormen Performanceschub sorgt, dennoch bleiben die Preise weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Zwar sind die Preise im Vergleich zum Vorgängermodell gesunken, dennoch soll der Absatz der Geräte nicht zufriedenstellend sein. Apple hat deutlich mehr Geräte produziert, um dem Ansturm gerecht zu werden. Genau dieser Ansturm soll laut Experten ausgeblieben sein und die Mac-Sparte hat zunehmend mit sinkenden Absätzen zu kämpfen.

iMac 2014 billiger
Wenn man Analyst Ming Glauben schenken kann, wird Apple genau auf diesen Fakt mit einem deutlich reduzierten iMac reagieren. Laut seinen Einschätzungen soll der iMac 2014 ein billiges Einsteiger-Modell sein, welches unter 1000 US-Dollar auf den Markt kommt. Damit wäre man wieder bei den Preisen der ersten „flachen“ iMacs, die bei 999 Euro angefangen haben und sich sehr gut verkauft haben. Erscheinen soll der günstige iMac aber erst im zweiten oder dritten Quartal 2014.

Wie seht ihr die Situation? Günstige Hardware von Apple?

TEILEN

13 comments

  • der haswell bringt gegenüber dem ivy und auch dem sandy wenig bis null perf. schub. so ein sch...s wiedermal. wenn eine gf titan drinn wär würd ichs mir ja einredenlassen, aber mit einer notebook graka... lächerlich!
    • Und wo willst du beim iMac ein bauliches "Monster", wie die Titan einbauen? Der iMac ist m.E. - wie alle anderen "All-in-One" Geräte einfach nicht dazu gedacht, grafisch hoch anspruchsvolle Programme auszuführen oder Spiele auf den maximalen Details und mit 8x AA und 16x A-Filtering zu spielen. Dafür gibt's den Mac Pro, respektive andere PCs mit starker GraKa.
      • ja ist klar das keine gtx780er reinpasst, aber die performance würd sie bringen die der kunde erwartet um das geld. die haswell prozessoren bringen null, das ist augenauswischerei wobei sie ja aktuell schon weniger kosten als die ivy.
      • egal... was du richtig festgestellt hast und ich damit sagen wollte. wer einen imac hat der funktioniert... der kann mit seinem alten, bilderl gucken , surfen, und videos schauen, bunte kugerlspiele spielen oder mit einem rüsselmonster von wolke zu wolke hüpfen... und mit dem neuen kann er keinen deut mehr oder besser. also gibt es auch keinerlei kaufgrund dafür.
  • also wieder zurück zum ursprünglichen preis. an eine seperate billige einsteigervariante (optisch) glaube ich nicht, hardware technisch natürlich, aber das ist ja schon seit jahren so.. also nix neues.. wenn die preise generell wieder sinken würde ich mich freuen, als ich meinen ersten iMac gekauft habe waren da zum heutigen topmodell schon ein paar hundert euro um ^^
  • Ich denke auch, Apple macht es so wie beim iPhone. Der von allen gemochte iMac wird um knapp 20% teurer. Apple wird das nicht rechtfertigen aber die Fans werden sich schon ein Argument suchen. Und der jetzige iMac bekommt eine Plastikrückseite, behält dafür den aktuellen Preis. Cookie wird sich hinstellen und sagen "Es war nie unsere Absicht billig zu verkaufen" und die Fans werden sagen "Richtig so, Apple ist eine Qualitätsmarke. Und wenn ihr das Plastik mal gefühlt habt, werdet ihr wissen dass der Preis gerechtfertigt ist." Und die restlichen Kunden haben wieder einen Grund Apple zu meiden. iMac 27" Einsteiger, 2013: 1,799€. iMac 27" Einsteiger, 2014: 2,249€.
      • Ist Apple echt so tief gesunken? Das Phänomen "Produkt sieht in der Realität noch schlechter aus" war mir bisher bei dem Konzern unbekannt. Ich hatte tatsächlich geglaubt, dass Apple es schafft die Geräte wenigstens so hinzubekommen wie sie auf den Bildern aussehen. Unfassbar wo Cookie Apple hingebracht hat, seit der Perfektionist, Choleriker und Asper Stevie nicht mehr da ist. Stevie war vielleicht das und jähzornig und besserwisserisch. Aber er wusste wenigstens was Produkttechnisch richtig war. Es ist zum Verzweifeln... :-(
  • Sollten Sie auch da mit Plastik (Kunststoff) wieder anfangen am Gehäuse zu arbeiten werden auch hier die Verkaufszahlen noch mehr sinken. Genau die hochwertige Ausführung der Geräte trug zum Erfolg bei. Mit dem 5c rudert man in eine ganz andere Richtung.
  • Ich verstehe jetzt nicht ganz, wie dieser hochverehrte Analyst dies meint: meint er, dass es - ähnlich wie beim iPhone (5C) - eine "Billig-Variante" des iMacs geben wird oder meint er wiederum, dass alle iMacs generell günstiger werden? Bitte um Aufklärung! :D