Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, News, Mac, Info, Macbook Air

Apple har vorige Woche die neueste Version von OS X Mountain Lion (10.8.5) auf den Markt gebracht und via Software-Aktualsierung zur Verfügung gestellt. In der Update-Beschreibung wurde auch davon gesprochen, dass die bestehenden Wi-Fi Probleme des MacBook Air oder auch anderer Geräte nun behoben worden sind. Ars Technologie hat diese Aussage nun kontrolliert und wurde positiv vom Ergebnis überrascht. Die neuen MacBook Air-Modelle unterstützen bereits den Standard 802.11ac, der für eine noch bessere Datenübertragungsrate sorgen soll. Angeblich soll sich diese um fast das Doppelte erhöht haben, was eine enorme Steigerung bedeutet.

Hardware wird vorausgesetzt
Natürlich kann diese Übertragungsgeschwindigkeit nur erreicht werden, wenn auch die passenden Hardware, sprich WLAN-Router vorhanden ist. Sollte man also ein MacBook Air 2013 und eine neue Airport-Extreme Station zuhause stehen haben, kann man den Test sehr gut nachvollziehen und die Vorteile des Updates sofort nutzen. Alle die mit einem herkömmlichen Router ihr Netzwerk betreiben, werden nur eine kleine Leistungssteigerung feststellen können. Es ist zu erwarten, dass auch das MacBook Pro und der iMac bald mit diesen Standards ausgestattet werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel