Home Machelp

1 667

snow_leopard_quicktime_x_icon

Wie Screenshots auf unter OS X gemacht werden, wissen die meisten Mac-Besitzer. Unter OS X können aber nicht nur Bildschirmaufnahmen mittels einfacher Tastenkombination gemacht werden, sondern auch Videos. Auch dies ist nicht allzu schwierig zu bewerkstelligen. Um ein Bildschirmvideo drehen zu können muss zunächst QuickTime geöffnet werden, das im Programme-Ordner zu finden ist. Anschließend begibt man sich in die Menüleiste und wählt unter „Ablage“ den Punkt „Neue Bildschirmaufnahme“.

Bildschirmvideo

Anschließend öffnet sich ein kleines, schwarzes Fenster. Hier befindet sich auf der rechten Seite ein kleines Dreieck, wo sich beim Anklicken ein Menü öffnet. Hier kann noch ausgewählt werden, ob Töne aufgenommen und Mausklicks speziell hervorgehoben werden sollen. Letztgenanntes Feature eignet sich vor allem für sogenannte „Erklärvideos“ gut.
Sind die Voreinstellungen einmal fixiert, muss nur einmal auf den roten Aufnahme-Button und ein weiteres Mal auf den Bildschirm geklickt werden, um die Aufnahme zu starten. Es kann auch ein Feld mit der Maus aufgezogen werden, wenn nicht der ganze Bildschirm aufgenommen werden soll. Um die Aufnahme zu beenden, muss in der Menüleiste auf den Stopp-Button geklickt werden. Danach wird man noch gefragt, ob bzw. wo das Video gespeichert werden soll.

4 688

Für jene, die eventuell gerade stolzer Besitzer eines Macs geworden sind, haben wir heute wieder einen kleinen Tipp, der vor allem bei Standgeräten Sinn macht. Genau genommen geht es um das Zeitmanagment, wo in den Systemeinstellungen genau festgelegt werden kann, wann sich der Mac zB einschalten soll, oder wann er sich am Abend in den Ruhezustand versetzten soll. Um das Gerät an seinen Arbeitsrhythmus anzupassen, wechselt man zunächst in die bereits angesprochenen Systemeinstellungen, klickt auf „Energie sparen“ und anschließend unten rechts auf „Zeitplan“.

Mac starten

Nun kann ganz nach den jeweiligen Bedürfnissen ausgewählt werden, wann und ob sich der Mac ein- oder ausschalten bzw. aus dem Ruhezustand geholt oder in besagten Zustand geschickt werden soll. Zusätzlich ist es sinnvoll, bei den Systemeinstellungen unter „Benutzer & Gruppen“ im Reiter „Anmeldeobjekte“ jene Programme festzulegen (sollte der Mac ausgeschaltet werden), die bei Arbeitsbeginn dann zur Verfügung stehen sollen.

Mac starten 2

6 1005

13.09.11-Touch_ID

Das letzte Update von iOS läuft eigentlich sehr stabil. Dennoch gibt es zum Beispiel beim iPhone 5S immer wieder Probleme mit Touch ID, wie auch zahlreiche Einträge im Apple-Support-Forum zeigen. Es kann nämlich vorkommen, dass der Fingerabdrucksensor plötzlich keine Fingerabdrücke mehr erkennt und zudem eine Neukonfiguration nicht mehr möglich ist.

Welche Lösungsansätze gibt es?

  • Vereinzelt kommt es offenbar vor, dass mit dem Update auf iOS 7.1 die Funktion „iPhone entsperren“ deaktiviert wurde. Somit müsste diese nur wieder aktiviert werden und das Problem wäre gelöst.
  • Sollte Touch ID dennoch nicht funktionieren, kann probiert werden, dem iPhone 5S die Fingerabdrücke neu beizubringen. Dazu muss aber zunächst jeder bereits hinterlegte Fingerabdruck gelöscht werden.
  • Wehrt sich der Scanner immer noch, liegt wahrscheinlich ein Systemfehler vor. In diesem Fall hilft nur eine Wiederherstellung des iPhone 5S.

2 1182

icon-ios7

Es ist knapp eine Woche her, seitdem Apple iOS 7.1 veröffentlicht hat. Dabei hat das Unternehmen aus Cupertino auch wieder ein paar neue Features integriert. Das Highlight ist sicherlich CarPlay, welches erstmals auf dem Genfer Autosalon präsentiert wurde. Manch User stellt sich jetzt eventuell die Frage, in welchen Land welches Feature zur Verfügung steht? Im Falle von CarPlay zum Beispiel, steht dieser Dienst bis jetzt in nur 13 Ländern zur Verfügung. Aber auch andere Dienste bzw. nicht der volle Umfang dieser Dienste (zB Siri), steht in jedem gleichermaßen zur Verfügung. Damit man sich darüber einen Überblick verschaffen kann, gibt es Seitens Apple eine eigene Seite, wo genau aufgelistet ist, welcher Dienst wo zur Verfügung steht. Auf der US-amerikanischen Seite ist im Gegensatz zu vielen europäischen Seiten (zB Deutschland) CarPlay schon als neues Feature angegeben, obwohl der Dienst auch hier zur Verfügung steht. Apple wird dies aber sicherlich bald nachholen.

iOS Features

Kein CarPlay für Österreich
Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass CarPlay derzeit nur für unsere deutschen, schweizer und italienischen Nachbarn zur Verfügung steht. Die Österreicher dürfen wieder einmal etwas länger warten. Es bleibt aber zu hoffen, dass das Feature dann zur Verfügung stehen wird, wenn die ersten Autos, die über diese Möglichkeit verfügen, nach Österreich ausgeliefert werden.

 

1 404

icon-ios7

Langsam, aber sicher, werden sich alle User an den neuen Safari-Browser und die damit verbundenen neuen Funktionen unter iOS 7 gewöhnt haben. Eines dieser neuen Features ermöglicht es, so viele Tabs zu öffnen, wie man will. Dadurch kann mit der Zeit allerdings ein wenig der Überblick verloren gehen. Leider gibt es aber keinen direkten Weg, um alle Tabs gleichzeitig schließen zu können.

Um dies doch bewerkstelligen zu können, kann eine andere Funktion dazu zweckentfremdet werden. Wechselt man nämlich in die Tab-Ansicht und tippt auf die Schaltfläche “Privat”, erscheint ein Fenster, wo der Benutzer gefragt wird, ob man alle Tabs schließen will, bevor in den Privat-Modus gewechselt wird. Wird dies durchgeführt, verfügt man wieder über einen aufgeräumten Browser und man hat ein wenig Zeit gespart. Zum Abschluss sollte nicht vergessen, den Privat-Modus wieder zu deaktivieren, da ansonsten die iCloud-Tabansicht auf anderen iOS-Geräten nicht mehr zur Verfügung steht.

iOS Safari

 

Facetime icon Beta unter Mac Apple Os X Snow LeopardWer einen Mac besitzt und OS X Mavericks installiert hat, wird auf Grund der schweren Sicherheitslücke wahrscheinlich schon auf OS X 10.9.2 upgedatet haben. Mit diesem Update sind aber nicht nur diverse Probleme behoben worden, sondern es ist auch eine interessante Funktion hinzugekommen – nämlich FaceTime Audio! Wie der Name schon sagt, können damit Gespräche ohne Video geführt werden. Da man seinen Gesprächspartner nicht immer sehen bzw. nebenbei auch am Mac arbeiten will, kann diese Möglichkeit durchaus angenehm sein.

Voraussetzung für die Verwendung von FaceTime Audio ist zunächst natürlich die Aktivierung durch die Apple ID und die Auswahl der Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse, mit der man unter FaceTime erreichbar ist. Dies wird aber bei den meisten Mac-Besitzern schon erledigt sein. Anschließend muss nur die App (wieder) geöffnet und in der Kontakt-Liste das Telefonhörer-Symbol werden angeklickt werden. Daneben befindet sich das Symbol für die Video-Telefonie.

FaceTime Audio

Eine weitere Möglichkeit FaceTime-Audio anzusteuern gibt es in der Kontakte-App. Auch hier gibt es direkt unterhalb der Telefonnummer die Möglichkeit zwischen Audio- und Video-Anruf zu wählen. Natürlich verfügt nicht jeder Kontakt über die Möglichkeit FaceTime-Telefonate anzunehmen. Dies lässt sich aber mit einem Klick darauf in Erfahrung bringen, wo dann die Meldung erscheint, dass die betreffende Person  für FaceTime nicht verfügbar ist”.

 

SOCIAL

12,585FansLiken
0FollowersFolgen
378SubscribersAbonnieren