Home iPod

1 306

iPod_touch_34L_5Up_AllColors_NowPlaying_PRINT-580x478

Eigentlich haben wir die iPod-Serie schon komplett abgeschrieben und waren der Meinung, dass Apple diese Produkte nicht mehr erneuern wird. Nun kommen aber Gerüchte auf, wonach das Unternehmen schon an einer neuen Generation an iPods arbeitet und man noch in diesem Jahr mit einem neuen Streich aus dem Hause Apple rechnen kann. Doch wird sich Apple bei der Entwicklung eines neuen iPods eher auf den iPod touch konzentrieren als auf die anderen Geräte. Insider sollen berichtet haben, dass Apple an einem neuen 4-Zoll-iPod touch arbeitet, der an die heutige Technologie angepasst wird.

Wahrscheinlich will Apple die Grundlagen schaffen, um den iPod touch auch mit der Apple Watch zu verknüpfen, um im Sportsektor auch noch einen guten iPod stellen zu können. Ob die anderen iPod-Modelle von Apple auch angegriffen werden, ist noch völlig unklar. Wann die neuen Modelle auf den Markt kommen ist auch gänzlich ungewiss. Eine Vorstellung im Herbst, zusammen mit den neuen iPhones, wäre aber ein möglicher Termin.

0 462

iPod Shuffle Apple Kaufen Kaufberatung Kaufentscheidung

Für alle iPod Shuffle-Fans gibt es eine gute Nachricht, denn das Gerät kann wieder ganz normal und ohne Verzögerung im Apple Store erworben werden. Apple hat die Lieferschwierigkeiten verschiedener Komponenten überwinden können und sich nicht, wie Gerüchte behaupteten, dazu entschlossen den iPod Shuffle aufzugeben. Laut neuesten Informationen ist die Produktion wieder voll angelaufen und Apple produziert wieder eine kleine Stückzahl der Mini-Mp3-Player von Apple. Doch stellt sich die Frage wie lange Apple dies noch machen wird.

iPods sind wirklich am Ende
Wenn man sich die Verkaufszahlen der vergangenen Quartalszahlen ansieht, ist erkennbar, dass Apple mit der iPod-Sparte nicht mehr viel Geld verdient und daher auch nicht mehr viel Geld in die Entwicklung steckt. Somit dürfte dies wohl die letzte Version des iPod Shuffle sein, die wir zu Gesicht bekommen. Vielleicht können wir noch auf einen etwas größeren iPod touch hoffen.

3 494

iPod Shuffle Apple Kaufen Kaufberatung Kaufentscheidung

Für den iPod Classic war schon vor einigen Monaten Schluss und nun könnte der nächste iPod folgen. Der iPod Shuffle ist im Online-Shop nicht mehr innerhalb von 24 Stunden verfügbar und viele Apple Stores haben keinen iPod Shuffle mehr vorrätig. Somit könnte es wirklich soweit kommen, dass Apple den iPod aus dem Sortiment nimmt, um einem anderen Produkt Platz zu machen. Wahrscheinlich sind die Verkaufszahlen so im Keller, dass sich eine Weiterführung des Produktes aus der Sicht von Apple nicht mehr lohnt.

Bildschirmfoto 2015-01-08 um 08.21.21

Andere Quellen hingegen sprechen von einer unerwartet hohen Nachfrage nach dem Gerät, was wir aber nicht glauben. Wir sind der Meinung, dass Apple das Produkt einfach nicht mehr produziert, um vielleicht mehr Kapazitäten für das iPhone oder die Apple Watch zu schaffen.

0 704

Apple News Österreich Mac iPod Classic App Store iPod Touch

Wer sich für Weihnachten noch einen iPod Classic wünscht muss jetzt etwas tiefer in die Tasche greifen als eigentlich erwartet. Es wird nämlich erwartet, dass der Preis des ausrangierten Gerätes deutlich in die Höhe schnellt, da man ihn nicht mehr über den Apple Store bestellen kann. Bei Amazon wird der iPod Classic sogar für einen Rekordpreis von über 800 Euro geführt (160 GB-Version). Damit dürfte klar sein, dass die Lagerbestände zu Ende gehen und man bald keine Geräte mehr ausliefern kann.

Manch einer kann noch ein kleines Schnäppchen machen, wenn man in einem Retail-Seller einen Restposten ergattert. Hier sollte sofort zugegriffen werden, da die letzten Geräte sicherlich bald vergriffen sein werden. Wer nun denkt, dass man den iPod Classic als “Wertanlage” kaufen sollte, kann dies sicherlich machen. Wie sich die Wertsteigerung in den nächsten Jahren entwickeln wird, ist reine Spekulation – vielleicht bekommt man in 20 Jahren aber gutes Geld für den Klassiker.

0 437

iPod Shuffle Apple Kaufen Kaufberatung Kaufentscheidung

Wir haben schon darüber berichtet, dass die iPod-Sammelklage wegen des DRM-Zwangs und der Verbindung zwischen iPod und iTunes begonnen hat und Apple darauf plädierte den Prozess frühzeitig zu beenden. Die Richterin gab den beiden Hauptklägerinnen aber recht und führte den Prozess weiter. Nun haben die Anwälte von Apple aber eine sehr wichtige Entdeckung gemacht: Die Klägerinnen haben in dem angegebenen Zeitraum des DRM-Zwangs nicht einmal einen iPod besessen und haben die Klage nur aufgrund von Vermutungen aufgestellt. Eine der Klägerinnen hat deshalb ihre Klage schon zurückgezogen.

Richterin wackelt.
Nun hat die Richterin zugegeben, dass bald keine Kläger mehr vorhanden sind und der Prozess wahrscheinlich frühzeitig beendet werden wird. Damit würde sich Apple einen langwierigen Prozess sparen und könnte das Kapitel mit den “alten iPods” endlich bei Seite legen. Wahrscheinlich wird schon in den nächsten Wochen die Entscheidung gefällt werden, ob der Prozess weitergeführt wird.

1 887

Apple News Österreich iPod, iPod Shuffle, iPod Nano Geschichte iPod Touch

Eine alte Sammelklage gibt den Anwälten von Apple nun eine neue Aufgabe. Anscheinend soll Apple zwischen dem Jahr 2007 und dem Jahr 2009 dafür gesorgt haben, dass Songs der Konkurrenzportale nicht auf dem iPod wiedergeben werden können. Angeblich soll Apple dazu aufgerufen haben den iPod zurückzusetzen, sollte fremde Musik auf dem iPod gespeichert worden sein. Durch das Zurücksetzen ging die Musik verloren und der Kunde konnte nur die Musik kaufen, die im iTunes Store erworben worden ist. Natürlich ist dies nicht die richtige Art mit der Konkurrenz umzugehen aber Apple hat natürlich eine Erklärung dafür.

Vor Viren geschützt
Angeblich sei in der Zeit zwischen 2007 und 2009 sehr viel “Schaden” durch Viren und Fremdsoftware entstanden und man habe genau mit dieser Methode vorbeugen wollen, dass die Geräte mit Schadsoftware von Drittanbietern infiziert wird. Natürlich kann man dies nicht nachweisen und man kann auch nicht Steve Jobs befragen, der anscheinend den Befehl für diese Aktion gegeben hat. Warten wir ab, wie die Geschichte weitergeht.

SOCIAL

17,334FansLiken
0FollowersFolgen
401SubscribersAbonnieren