Home iPhone

12 435

desktop_ios8_icon_2x

Wir berichten meistens über Updates, neue Features und versuchen euch gute Tipps im Umgang mit iOS 8 zu geben. Doch fragen wir selten, was ihr eigentlich von der Software haltet und welche Veränderungen ihr als Nutzer gerne vornehmen würdet? Einige von euch haben sicherlich ein paar Funktionen im Kopf, die für das iPhone sehr gut wären, aber Apple bis jetzt noch nicht umsetzen konnte oder nicht umsetzen wollte. Andere von euch haben wahrscheinlich einige Probleme, die zusammen mit iOS 8 einher gingen oder auch schon früher bestanden haben und trotz Update nicht gelöst werden konnten. Genau jetzt wollen wir darüber sprechen, um unser perfektes iOS 8 zu basteln.

Was würden wir verbessern?
Damit wir die Diskussion gleich beginnen kann, haben wir unsere Wunschliste auch auf den neuesten Stand gebracht und sind der Meinung, dass Apple vor allem auf älteren Geräten eine besser “Performance” bieten sollte, da doch noch sehr viele auf das iPhone 4S oder das iPad 2 setzen. Auch eine Erweiterung des Startscreens wäre sehr hilfreich, um verschiedene Apps direkt verwalten zu können, ohne jedes Mal in die App switchen zu müssen. Auch die Spracherkennung des iPhones lässt in unseren Augen zu wünschen übrig.

1 306

sapphire.glassx299

Gestern haben wir darüber berichtet, dass Apple Probleme mit dem “Zerkratzen” von iPhone-Displays hat und auch einige Kunden sich darüber schon beschwert haben. Einen Tag später kommen nun Gerüchte auf, wonach Apple zusammen mit Foxconn und anderen Herstellen aus Taiwan damit beginnen will, eine eigene Spahirglas-Produktion zu starten. Dies würde sich auch mit den Gerüchte decken, wonach Foxconn an einer eigenen Display-Fabrik arbeitet, die zusammen mit Apple aufgebaut werden soll. Hier könnten dann die ersten Saphirglas-Displays für das iPhone 7 vom Band rollen.

Kein iPhone 6S mit Saphirglas
Durch die Insolvenz des Hersteller GT Adavanced ist der Zeitplan von Apple sicherlich ziemlich durcheinander gekommen. Aus diesem Grund sind auch die Entwicklungen rund ums iPhone ins Stocken geraten und man kann damit rechnen, dass Apple erst im Jahr 2016 mit einem fertigen Produkt aufwarten kann. Hier ist nicht das Glas selbst das Problem, sondern die Produktion der Millionen Displays, die sich ohne Zulieferbetrieb etwas schwierig darstellt.

3 404

iPhone 6

Apple bereitet sich anscheinend intensiv auf die Weihnachtszeit vor und lässt einen Werbespot nach dem anderen vom Stapel. Diesmal hat sich das Unternehmen aber nicht auf die beiden iPhones konzentriert, sondern eher auf das mitgelieferte Betriebssystem. Man hat ein ganz besonderes Feature herausgepickt, um die Kommunikation mit iMessage zu zeigen. Genauer gesagt wird das Feature der “Voice-Nachrichten” im Spot genauer behandelt. Besonders interessant ist, dass man die Vorteile der Voice-Nachrichten klar zeigt und wir diese Vorteile in diesem Form nicht gesehen hätten.

(Video-Direktlink)

Apple gibt an, dass man beispielsweise Sarkasmus oder auch schwierig zu schreibende Wörter mit Voice-Nachrichten wesentlich besser transportieren kann als mit einer herkömmlichen Textnachricht. Natürlich leuchten diese Argumente ein und Apple gibt im Spot noch eine kleine Portion Humor hinzu.

13 882

siri-130613-1

Immer wieder stellen uns unsere LeserInnen die Frage: “Wann wird Siri endlich erneuert?”. Genau diese Frage können wir natürlich nicht auf die einfache Art und Weise beantworten, da wir nicht bei Apple arbeiten. Wir können aber sagen, dass sich Apple in den letzten Monaten nicht viel um den Dienst gekümmert hat und auch für den Kunden selbst nicht viel Neues dazu gekommen ist. Dadurch steht natürlich die Frage in den Raum, ob Apple den Dienst abgeschrieben hat oder ob das Unternehmen an etwas viel Größerem arbeitet, wovon wir noch nichts wissen. Auf der anderen Seite haben wir uns auch gefragt, wie oft wir Siri in der Woche eigentlich nutzen und haben festgestellt, dass es eigentlich ziemlich selten bis gar nicht der Fall ist.

Großer Erfolg vielleicht ausgeblieben?
Man hat schon bei den letzten Keynotes bemerkt, dass Siri eher stiefmütterlich behandelt worden ist und auf den Keynotes eine Nebenrolle gespielt hat. So könnte man daraus schließen, dass der Dienst von den Kunden nicht wirklich angenommen wird und daher auch kein Anreiz mehr besteht, diesen Dienst weiter auszubauen. Natürlich stellen wir hier eine vage These auf, doch ist dies bei anderen Sparten von Apple genau gleich, oder in ähnlicher Weise (zB Ping), schon passiert.

Was meint ihr dazu?

2 884

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Die Ideen seitens Apple wirken auf den ersten Blick manchmal komisch, machen auf den zweiten Blick aber doch Sinn. Das trifft unserer Ansicht nach auch auf ein Patent zu das jetzt aufgetaucht ist und welches das iPhone oder auch den Mac zum Rauchmelder macht. Apple-Prdoukte sollen also dabei helfen, Brände frühzeitig zu erkennen und dann auch gleich den betroffenen Besitzer über den Notstand zu informieren. Apple blickt damit wieder in die Zukunft des intelligenten Haushaltes und man könnte sogar über das iPhone die Sprinkleranlage aktivieren, sollte der Rauch/Brand es erfordern (und eine solche Einrichtung vorhanden sein). Apple hat hierfür alle notwendigen Patente parat und wir sind schon gespannt wie und wann diese eingesetzt werden.

iPhone liegt sehr nahe
Viele Menschen schlafen direkt neben dem iPhone oder neben dem iPad. Dadurch kann man dieses Gerät auch recht einfach als Rauchmelder nutzen, da der Besitzer die Geräusche des iPhones bei einem Alarm sicherlich hören würde. Auch andere Geräte wie beispielsweise der Mac im Büro oder Wohnzimmer könnte zu einem zweiten Sensor werden und über die Schnittstelle iPhone den Betroffenen alarmieren. Wir finden dieses Patent wirklich sinnvoll und würden uns freuen, wenn es bald zum Einsatz kommen würde.

1 442

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Es ist soweit: Apple bereitet sich auch auf die Weihnachtssaison vor und veröffentlicht gleich zwei neue Werbespots, die auf die Features des iPhone 6 und iPhone 6 Plus abzielen. Im ersten Werbespot behandelt man das Feature “Handoff” und die Funktionen, dass man auch mit dem Mac Funktionen des iPhones steuern und nutzen kann. Dieses Feature ist für viele Businesskunden sicherlich interessant und könnte ein Kaufargument darstellen.

(Video-Direktlink)

(Video-Direktlink)

Der zweite Spot von Apple ist eher an Kinder und Gamer gerichtet und soll zeigen, wie stark die Grafikleistung des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist. Auch das vernetze Spielen wird in diesem Spot aufgenommen und mit einem gewissen Funken Humor wiedergegeben. Wir finden die Spots gut gelungen und sind der Meinung, dass Apple für die Weihnachtssaison wirklich gut aufgestellt ist.

 

SOCIAL

16,141FansLiken
0FollowersFolgen
399SubscribersAbonnieren