Home iPhone

0 141

A8

Anscheinend hat sich Apple wieder dazu entschlossen, dem größten Konkurrenten einen lukrativen Auftrag zu bescheren. Den letzten Informationen zufolge sollen große Mengen an A9-Chips von Samsung produziert und auch entwickelt werden. Rund 75 Prozent aller A9-Chips sollen direkt von Samsung kommen und nur noch ein kleiner Bruchteil von TSMC. Der Grund dafür ist die verwendete Technologie, die Apple benötigt, um noch leistungsstärkere Chips zu entwickeln. Der Deal mit Apple solle Milliarden beinhalten und auf Dauer geschlossen worden sein.

Weitere Komponenten von Samsung
Angeblich soll Apple auch noch weitere Komponenten direkt von Samsung beziehen und das dürfte den Konzern wirklich freuen. Angefangen von den Akkus über den Flash-Speicher bis hin zu den Prozessoren kommen wieder mehr Komponenten aus den Werken von Samsung. Es wird interessant, ob sich das Verhältnis zwischen den Unternehmen wieder bessert, oder ob man sich weiterhin bekriegen muss.

1 422

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wie nun bekannt geworden ist, haben die neuesten Hochrechnungen ergeben, dass Apple in diesem abgelaufenen Weihnachtsquartal wirklich sehr gute Zahlen vorweisen kann. Laut Einschätzungen sollen rund 73 Millionen iPhones über den Ladentisch gegangen sein und auch über 20 Millionen iPads. Damit könnte Apple zusammen mit dem iPod touch rund 95 Millionen iOS-Geräte in nur einem Quartal abgesetzt haben, was ein neuer Rekord für das Unternehmen wäre. Damit schrammt Apple nur knapp an der magischen Marke von 100 Millionen Geräten vorbei.

Bildschirmfoto 2015-01-25 um 15.52.59

Doch nicht nur die Verkaufszahlen der iOS-Sparte können sich sehen lassen. Auch die Mac-Verkäufe sollen dank iMac 5K und den MacBook Air-Modellen wirklich sehr gut gewesen sein. Rund 5,8 Millionen Geräte sollen hier über den Ladentisch gewandert sein und man kann sich auch weiterhin über einen regen Absatz freuen. Apple kann sich speziell bei den Notebooks von den anderen Herstellern absetzen. Somit könnte auch der Gewinn in diesem Quartal wieder einmal umwerfend sein und die Aktionäre können sich über weiter steigende Kurse freuen.

1 593

iPhone 6

Im Moment gibt es ein paar Entwicklungen im Bereich der Smart Covers für das iPad (wir haben berichtet) und aus diesem Grund stellen wir uns die Frage, warum Apple nicht endlich ein Smart Cover für das iPhone veröffentlicht? Das iPhone 6 Plus hat eine Größe erreicht wo ein SmartCover sicherlich Sinn machen würde und auch andere Hersteller haben dies schon bewiesen, dass ein Smart Cover sehr praktisch sein kann. Doch gibt es von Seiten Apple in diesem Bezug noch keine konkreten Meldungen oder Gerüchte.

Vielleicht irgendwann?
Wie wir vom iPad wissen, hat Apple hier besondere bauliche Veränderungen vorgenommen, um das Smart Cover direkt an das iPad heften zu können. Beim iPhone ist dies noch nicht der Fall und man benötigt ein komplettes Case für die Verwendung eines Smart Covers. Vielleicht wird Apple hier mit dem iPhone 7 einen wichtigen Schritt in diese Richtung unternehmen, da das Design des iPhones solch eine Vorrichtung sicherlich zulassen würde.

Was haltet ihr davon?

9 1157

letterpadapplewatch-800x486

Apple hat bis jetzt nur sehr wenig über die Akku-Laufzeit der Apple-Watch bekannt gegeben und wie wir jetzt erfahren haben, hat dies auch einen sehr guten Grund. Laut neuesten Informationen aus Entwicklerkreisen ist dieses Problem immer noch vorhanden und Apple arbeitet daran, dass man die Uhr nur einmal am Tag aufladen muss. Leider wird dies mit der ersten Generation voraussichtlich nicht möglich sein, da die Betriebszeit bei starker Benutzung nur bei ca. 3 Stunden liegen soll. Schaltet man die Uhr nur zu wichtigen Momenten ein, kann man mit einer Laufzeit von ca. 19 Stunden rechnen.

Wird die geringe Laufzeit zum Stolperstein?
Natürlich will man mit der Apple Watch Notifications bearbeiten, Sprachsteuerungen absetzen und auch Interaktionen durchführen – dies kostet alles Energie. Aufgrund des hochauflösenden Displays und der verschiedenen Sensoren kann Apple derzeit wahrscheinlich die Akkulaufzeit nicht weiter steigern und hofft nun, dass man diese mit dem Betriebssystem noch verlängern kann. Drittanbieter-Apps könnten Apple hier aber wieder einen Strich durch die Rechnung machen, da Power-Management bei vielen Entwicklern nicht an erster Stelle steht. Ob eine Laufzeit von einem Arbeitstag für die Kunden genug ist, werden wir bald erfahren.

Wie sieht es bei euch aus?

6 1598

iPhone 6

Ein sehr heikler Bericht, der den Hersteller aus Cupertino betrifft, ist nun über Edward Snowden in Umlauf geraten. Laut Snowden soll Apple bewusst Überwachungssoftware in iOS installiert haben, um Regierungen und auch Geheimdiensten vollen Zugriff auf die Daten des Smartphones geben zu können. Diese Behauptung ließ Snowden über seinen Rechtsanwalt an die Presse weitergeben und löst damit natürlich eine Welle der Empörung aus. Anscheinend wolle Snowden nie ein iPhone-Benutzer sein, da eine vorinstallierte Software ohne Zutun des Besitzers einfach aktiviert werden kann, um sensible Daten zu sammeln.

Es ist unklar, woher die Software kommt
Derzeit ist nicht bekannt, wer die Software auf die Smartphones bringt. Sollte Apple darin verwickelt sein, könnte dies zu einem extrem großen PR-Desaster für das Unternehmen werden. Wir hoffen, dass sich Apple in diesem Bereich nicht engagiert und dass die Anschuldigungen haltlos sind. Vielleicht will Snowden nur auf sich aufmerksam machen, um in der Presse wieder etwas in den Mittelpunkt zu rücken. Es wird hoffentlich bald Klarheit bei diesem Thema herrschen.

 

4 1610

iphone-6-plus

Das iPhone 6S könnte das letzte iPhone von Apple sein, welches auf die LCD-Technologie setzt, die sehr beliebt beim Unternehmen aus Cupertino ist und sich als sehr gut erwiesen hat. Laut neuesten Gerüchten soll Apple spätestens mit dem iPhone 7 auf die OLED-Technologie wechseln, um Displays noch besser und brillanter zu machen. Die meisten Displays werden dann wahrscheinlich direkt von Foxconn produziert werden, so die Gerüchteküche. Damit kann sich Apple auch im Bereich der Displays wesentlich freier bewegen, da man einen eigenen Hersteller hat.

Was wird besser?
Wahrscheinlich werden die OLED-Displays qualitativ bessere Bilder liefern und vielleicht eine höhere Auflösung. Klar dürfte sein, dass sich Apple mit dem OLED-Display auch eine dünnere Bauweise des Displays ins Haus holt und damit auch das iPhone noch dünner werden könnte. Somit hätte man zwei gute Argumente für einen Umstieg auf diese Technologie. Mit dem iPhone 6S können wir aber wahrscheinlich noch mit einem normalen LCD-Display rechnen.

SOCIAL

16,982FansLiken
0FollowersFolgen
403SubscribersAbonnieren