Home iPhone

4 410

Tim Cook Apple CEO

Wie nun bekannt geworden ist, möchte Tim Cook seine komplettes Vermögen wohltätigen Zwecken zukommen lassen. Demnach soll sich das Vermögen knapp 800 Millionen US Dollar umfassen, wenn der Wert seiner derzeit gehaltenen Aktien (ca. 120 Mio.) und die Aktien-Optionen (ca. 665 Mio.) addiert werden. Weiters soll Tim Cook aber auch erhebliche Barreserven besitzen, die nun systematisch an wohltätige Organisationen fließen sollen.

Schulbildung für Neffen
Eine Sache ist Tim Cook aber noch sehr wichtig, nämlich die Schulbildung seines zehnjährigen Neffen. Anscheinend wolle er diese zuerst finanziert wissen, bevor das gesamte Vermögen aufgeteilt wird. Somit kann man sich jetzt schon gut vorstellen in welche “Richtung” die Spenden gehen werden. Wir finden diese Geste auf jeden Fall sehr nobel und Tim Cook tritt in die Fußstapfen von Steve Jobs, der seine Spenden aber fast immer anonym getätigt hat, um kein Aufsehen zu erregen.

1 281

ALLE_IPHONE_iphones

Wie nun führende Analysten von JP Morgan veröffentlicht haben, soll Apple auch beim iPhone 7 weierhin auf eine LCD-Technologie setzen und nicht wie erwartet auf eine OLED-Technologie, die auch bei der Apple-Watch zum Einsatz kommt. Laut Informationen aus der Industrie soll es fast unmöglich sein, eine Menge von 100 Millionen OLED-Displays in nur einem Jahr zu produzieren und diese dann auch noch in ein Gerät wie das iPhone zu verbauen. Bei der Apple-Watch ist die Kapazität nicht so umfangreich und aus diesem Grund auch von der Industrie zu bewältigen.

Grundsätzlich hat Apple bei jedem Bauteil, das verwendet wird, das Problem, dass es mittlerweile in millionenfacher Ausführung produziert werden muss und auch die Rohstoffe für das Bauteil vorhanden sein müssen. Aus diesem Grund wird man immer wieder Abstriche bei verschiedenen Features machen müssen, um die Lieferzeiten und auch die Produktionszeiten nicht zu gefährden. Wir finden es dennoch schade, dass wir nicht so schnell mit einem OLED-iPhone rechnen können.

0 280

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Schnell kann es passieren, dass das Smartphone den Boden etwas näher kennenlernt als man sich dies wünscht und eine Reparatur notwendig wird. Es stellt sich aber immer wieder die Frage, ob man den hauseigenen Reparaturdienst des Herstellers oder sich an einen unabhängigen Online-Service wenden soll? In diesem Zusammenhang hat Stiftung-Warentest einen kleinen Test unter sechs Smartphone-Herstellern (unter anderem Apple, Samsung und Sony) imd drei unabhängigen Online-Reparatur­diensten durchgeführt. Die funk­tionierenden Geräte wurden mit zwei Defekten präpariert: Das Display und die Kopf­hörer­buchse wurden beschädigt. Des Weiteren wurden Kontakt­daten und Bilder auf die Geräte aufgespielt.

Laut Testergebnissen soll Apple den besten und einfachsten Dienst anbieten und führt somit das Feld an  Die anderen Hersteller machen teilweise nur mittelmäßige arbeiten, brauchen eine halbe Ewigkeit oder löschen komplett alle Daten vom Smartphone. Apple hat sowohl im Bereich der Reparaturzeit auch als bei dem dahinterliegenden Service eine gute Figur gemacht. Auch der Preis der Reparatur war angemessen, so die Tester.

7 1062

iPhone-5C-640x540

Lange wurde darüber spekuliert, welchen Weg Apple im Bereich des kleineren iPhones überhaupt einschlägt und welche Geräteklasse weiterentwickelt wird. Nun sind Gerüchte aufgetaucht, wonach Apple ein iPhone 6C auf den Markt bringen will, welches die Lücke zwischen iPhone 5 und iPhone 6 schließen soll. Speziell der 4-Zoll-Markt soll hier abgegriffen werden und Apple will mit diesem Smartphone auch wieder eine günstigere 4-Zoll-Alternative für den Kunden anbieten.

Doch warum bringt Apple kein iPhone 6 mit 4-Zoll auf den Markt?
Diese Frage ist sehr einfach zu beantworten: Apple hat sich mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus eine sehr gute Basis geschaffen, die man nicht so einfach verlieren möchte. Weiters ist auch die Preisstruktur angepasst worden und kann nicht mit einem günstigeren Modell in der gleichen Qualität erweitert werden, da sonst viele zum günstigeren iPhone 6 “Mini” greifen würden. Somit wird Apple wohl ein iPhone 6C veröffentlichen, um sich in dieser Richtung abzusichern und um günstigere Komponenten verbauen zu können. Ob das Unternehmen weiterhin auf Plastik setzen wird, bleibt abzuwarten. Wir hoffen auf jeden Fall, dass sich Apple hier umentscheiden wird und doch ein Metall-Gehäuse wie beim iPod touch verwenden wird.

0 206

yokohama

Apple baut im Moment viele Gebäude und man kann davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren noch einige dazu kommen werden. Die Gebäude sehen unserer Ansicht nach wirklich gut aus und auch der Apple Campus 2 ist eine komplett neue Klasse in diesem Segment. Nun sind die grafischen Pläne eines neuen Gebäudes von Apple aufgetaucht, welches in Japan errichtet werden soll. Apple hat hier besonders darauf geachtet, dass die Bauweise sehr umweltfreundlich ist und dass man natürlich auf erneuerbare Energien setzt.

Apple selbst gibt an, dass die Design-Arbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind und dass man die Bauarbeiten noch nicht so schnell in Angriff nehmen wird, wie man es sich vielleicht gerne wünscht. Mit diesem Komplex würde Apple wieder hunderte Arbeitsplätze in Japan und ein weiteres Center für Forschung und Datenverarbeitung schaffen.

0 348

 

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie nun bekannt geworden ist, soll es Probleme bei den Kopfhörer-Anschlüssen der aktuellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Serie geben. Es soll demnach bei vielen Zubehörteilen das Problem geben, dass die Kopfhörer-Anschlüsse nicht funktionieren oder falsche Befehle an das iPhone ausgibt. So soll es zu fehlerhaften Aktivierungen von Siri kommen oder zu kompletten Aussetzern bei der Audiowiedergabe. Bei gleichem Zubehör und einem iPhone 5 funktioniert aber alles einwandfrei. Somit scheint es so zu sein, dass die Kopfhörer-Buchsen des iPhone 6 deutlich “sensibler” sind als die der Vorgängergeräte.

Bis jetzt keine Lösung
Laut Apple gibt es bis jetzt keine Lösung und es ist fraglich, ob in Zukunft keine Lösung geben wird. Hier hilft es wahrscheinlich nur, ein anderes Zubehör zu kaufen oder eben mit den Problemen zu leben. Bei den Tests ist aber aufgefallen, dass es sich bei den Zubehörteilen meist um “Billigteile” handelt, die auch keine Autorisierung aufweisen.

Hat jemand von euch auch schon mit ähnlichen Problemen zu kämpfen gehabt?

SOCIAL

17,140FansLiken
0FollowersFolgen
402SubscribersAbonnieren