Home iPhone

4 2236

desktop_ios8_icon_2x

Wir haben gestern die neueste Software iOS 8.1 auf unsere iPhones installiert und sind der Meinung, dass Apple hier eine solide Arbeit abgegeben hat. Es gibt keine großen Veränderungen, die man auf den ersten Blick spürt, dennoch funktionieren einige Apps und Dienstleistungen von Apple deutlich “smoother” als mit den vorhergehenden Versionen. Auch die zusätzlichen Funktionen, die mit OS X Yosemite gepaart sind, gehen sehr einfach von der Hand und funktionieren auch reibungslos. Wichtig ist hierbei, dass die nötigen Voreinstellungen bei beiden Geräten getroffen werden. Um über den iMac telefonieren zu können, muss beispielsweise in den Einstellungen von FaceTime der Haken bei “iPhone-Funknetzanrufe” gesetzt werden. Zudem muss dieselbe Apple-ID verwendet werden.

Die Akku-Laufzeit hat sich, auch wenn der Beobachtungszeitraum kurz ist, unserer Ansicht nach weder verschlechtert noch verbessert. Wir können also jedem iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 6 (Plus)-Besitzer empfehlen das neue Update auf das Smartphone zu laden. Auch bei unserem iPhone 4S und iPad 2 können wir derzeit nicht jammern. gestaltet Ein Back-Up vor diesem Schritt ist natürlich immer ratsam, da man sonst Gefahr läuft bei einem fehlerhaften Update wichtige Daten zu verlieren.

2 1057

iPhone 6

Die Keynote ist vorbei und Apple hat natürlich ganz am Anfang über das iPhone 6 und iPhone 6 Plus gesprochen. Man kann sagen, dass Apple diesmal wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen hat und dass man den größten iPhone Launch seit Beginn des iPhones vollzogen hat. Auch der Launch in China wird nochmals besonders hervorgehoben um auch die Aktionäre nochmals zu beruhigen. Genaue Zahlen werden aber nicht genannt da diese wahrscheinlich direkt bei der Quartalskonferenz bekannt gegeben werden.

Apple spricht nicht nur über das iPhone 6 sondern auch über Apple Pay und den Dienst dahinter. Man hat es geschafft über 500 Banken und Dienstleister zu integrieren und startet damit einen sehr großen Roll-Out. Am Montag soll es starten und man kann dann sowohl online als auch offline mit dem neuen Dienst bezahlen. Dies gilt aber wie gehabt nur für die USA. Ein internationaler Roll-Out wird wahrscheinlich im Jahr 2015 realisiert werden.

Fazit ist, dass Apple mit dem iPhone 6 sicherlich einen Mega-Erfolg haben wird und auch Apple-Pay bereits jetzt sehr gute Vorraussetzungen hat.

0 324

iPhone 6

Es ist nun endlich soweit und Apple gab für weitere Länder den Startschuss für den iPhone 6 Rollout. Die wichtigsten Länder wie China und Indien kommen am 17. Oktober an die Reihe und man kann davon ausgehen, dass der Ansturm hier wirklich sehr groß sein wird, da ca. 2,5 Milliarden Menschen erreicht werden. Nach diesem großen Start folgen in kurzen Abständen eher kleinere Länder in Westeuropa und in Afrika. Nach diesem Rollout hat Apple das iPhone 6 dann in über 60 Staaten verteilt, was dem schnellsten Rollout den Apple je vollzogen hat.

Es wird noch mehr
Ziel ist es noch im Jahr 2015 über 100 Länder mit dem iPhone 6 (Plus) zu versorgen. Somit kann Apple das Ziel der kompletten Verteilung schon im Jahr 2o14 erreichen und nicht wie bei den anderen Produkte erst im darauffolgenden Jahr. Welche Verkaufszahlen durch den schnellen Start erzielt werden, wird dann sicherlich auf der übernächsten Quartalskonferenz im Jänner bekannt gegeben werden.

0 331

iPhone 6

Apple kann sich nun sehr glücklich schätzen, den chinesischen Markt erobert zu haben. Laut neuesten Informationen sollen die Netzbetreiber in China in nur 6 Stunden eine Million Vorbestellungen entgegen genommen haben, was für Smartphones einen Rekord bedeutet! Generell gibt es jetzt schon sehr viele Vorbestellungen bei Apple und auch von den Netzbetreibern selbst. Man geht davon aus, dass in den ersten Tagen rund 5 Millionen Geräte über den Ladentisch wandern könnten, was ca. der Hälfte des weltweiten Startvolumens entsprechen würde.

Wir rechnen hoch
Rechnet man diese Betrag etwas hoch und bedenkt, dass viele Chinesen noch nicht in den Genuss eines iPhones gekommen sind, ist zu erwarten, dass alleine in China zwischen 10 und 15 Millionen Geräte verkauft werden können. Für Apple dürfte dies wirklich ein Rekordquartal werden und wir sind jetzt schon auf die Quartalskonferenz neugierig, die am 22. Oktober stattfinden wird und einen ersten Eindruck gibt, wie gut die neuen iPhones wirklich ankommen.

2 925

10438-2681-Screen-Shot-2014-09-10-at-42546-PM-l

Wie wir letzte Woche schon berichtet haben, steht es um die von Apple engagierten Firma, die für die Produktion des Saphirglases zuständig ist, nicht gut und musste Insolvenz anmelden. Laut neuesten Gerüchten soll die Produktion der Apple Watch-Glasscheiben aber nicht gefährdet sein und man kann davon ausgehen, dass Apple rechtzeitig mit den nötigen Stückzahlen beliefert wird. Dies ist auch ein sehr gutes Zeichen für die Firma und auch für die Investoren. Doch gibt es auch eine Nachricht, die in Cupertino für Kopfzerbrechen sorgen wird.

iPhone in Gefahr
Eigentlich ist man davon ausgegangen, dass Apple mit dem iPhone 6S auch in diesem Gerät eine Saphirglas-Scheibe integrieren wird. Aufgrund der sehr kritischen Lage des Unternehmens kann man keine weitere Kapazitäten schaffen, um solch einen großen Auftrag überhaupt anzunehmen. Es gäbe für Apple nun die Möglichkeit das Unternehmen finanziell unter die Arme zu greifen oder gleich zu übernehmen, um eine eigene Produktion zu starten.

9 1179

iphone6-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wir haben gestern über den Fall berichtet, dass beim neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus anscheinend ein Produktionsfehler entstanden ist und sich in einige Fällen irrtümlicherweise Haare in dem kleinen Spalt zwischen Display und Rahmen verfangen. Einige MacMania-Leser haben diesen Fall sogar bestätigen können und wir sind nun auf der Suche nach dem wirklichen Problem. Vielfach kann das Problem nicht nachgestellt werden und auch verschiedene Medien sind der Meinung, dass es sich hierbei nur wieder um einen Angriff gegen Apple handelt.

Thema spaltet die Gemeinde
Viele Apple-Fans sprechen von einer Verschwörung gegen den Konzern und auch gegen das iPhone 6. Andere hingegen sprechen von einer schlechten und untypischen Verarbeitung von Apple und dass dies vor Jahren nicht möglich gewesen wäre. Unserer bescheidenen Meinung nach ist die Verarbeitung des iPhones wirklich sehr gut und auch hochwertig. Vielleicht gibt es in einigen Ausnahmefällen einen kleinen Spalt, wo sich Haare verfangen können, aber dies kann in den Augen vieler Experten nicht zu solch einem medialen Echo führen.

SOCIAL

15,668FansLiken
0FollowersFolgen
397SubscribersAbonnieren