Home iPhone

2 315

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Der sehnliche Wunsch nach Features in den Betriebssystemen von Apple ist anscheinend abgeebbt, da in den letzten Jahren viele Wünsche erfüllt wurden. Das Blatt hat sich in dieser Hinsicht gewendet, da die meisten Kunden von Apple nicht mehr auf die Featuretabelle blicken, sondern einfach ein stabiles Betriebssystem fordern, welches im alltäglichen Gebrauch wirklich gut und effizient funktioniert. Besonders im Bereich von OS X steht die Datensicherheit und auch die Sicherheit des Rechners im Vordergrund und nicht neue Apps, die das Leben auf dem Mac etwas einfacher machen.

Unter iOS 9 lässt sich sehr gut herauslesen, dass die Effizienz des Betriebssystems im Vordergrund steht. Der Akkuverbrauch soll gesenkt werden und das Betriebssystem soll deutlich platzsparender auskommen, um den Speicher des Gerätes nicht unnötig zu belasten. Somit dürfte Apple die Zeichen der Zeit erkannt haben, da man sich genau diesen Themen angenommen hat. Wir sind gespannt, wie Apple diese umgesetzt hat und wie viel man aus dem System überhaupt noch herausholen kann, ohne es wieder komplett über den Haufen zu werfen.

2 376

iphone-6s-shoplemonde-02

Schlechtes Licht oder nur eine schlechtere Beleuchtung und schon sind die Bilder vieler iPhones nicht mehr so schön, wie man es sich gerne wünschen würde. Nun wurde bekannt, dass Apple mit dem iPhone 6S genau an diesem Problem arbeitet und angeblich sogar einen neuen Low-Light-Sensor verbaut oder einen Kamera-Chip verwendet, der genau diese Lücke schließt. Angeblich soll die Technologie dafür von Sony stammen und schon gut ausgereift sein. Wahrscheinlich wird Apple die Technologie nicht explizit anführen aber man kann mit einer Ergebnissteigerung in diesem Bereich sicherlich rechnen.

Glaubt man den Analysten, wird Apple mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus auf einen 12 Megapixel-Chip setzen, der vermutlich auch über eine sehr gute Blende verfügen wird. Damit würde Apple erstmals seit Jahren wieder an den Megapixeln seiner Kamera schrauben, um das Ergebnis der Kamera zu verbessern. Es wird auf jeden Fall interessant, welche Bilder dann mit dem iPhone 6S machbar sind und wie der Vergleich zur Konkurrenz ausfällt.

2 344

Developer-Phone-Firefox-OS-500x325

In den letzten Monaten ist es sehr still um das groß angekündigte Firefox OS geworden und es wurde vermutet, dass sich das Unternehmen in diesem Bereich nicht mehr weit aus dem Fenster lehnen will. Nun wurde aber bekannt, dass ein zweiter Anlauf mit dem alternativen Betriebssystem geplant wird. Man möchte speziell mit besonderen Features und Bedienelementen auf den kommenden Smartphones punkten. Zusätzlich will man es auch ermöglichen, dass Android-Apps über das Firefox OS geöffnet werden können. Somit umgeht man die Entwicklung eines eigenen App Stores und bedient sich lieber bei der Konkurrenz.

Wird ein schwieriger Start
Blick man auf die Dominanz von iOS und Android kann man jetzt schon sagen, dass es ein wirklich schwieriger Kampf für das Unternehmen werden dürfte. Alleine auf Grund der Tatsache, dass Microsoft mit seiner “Weltmacht” relativ wenig gegen die beiden Unternehmen ausrichten kann, macht es auch für Mozilla ziemlich schwierig, den Markt aufzumischen.

Würdet ihr ein alternatives Betriebssystem ausprobieren?

0 226

12968-7300-Screen-Shot-2015-05-21-at-83625-AM-l

Schon im letzten Jahr hat Apple ein Patent für einen Stylus eingereicht, welches für sehr viel Aufsehen gesorgt hat. Dieser Stylus soll angeblich für das kommende iPad Pro entwickelt werden, um die Bedienung des Tablets einfacher und zu leichter zu gestalten. Wie es scheint, ist die Entwicklung dieser Hardware noch nicht abgeschlossen, da immer mehr Patente auftauchen, die einen detaillierteren Einblick in das gesamte Gerät bieten. Apple möchte nun mit besonderen Berechnungen unter Berücksichtigung von Winkel, Druck und Position des Stiftes ein viel genaueres Zeichenergebnis schaffen, als alle anderen Hersteller.

Für das Zeichnen gedacht
Wenn der Stift von Apple nur für die Bedienung des Tablets gedacht wäre, müsste man nicht solch eine genaue Berechnung von Druck und Winkel ausführen, sondern mit wesentlich simpleren Berechnungen. Somit könnte es tatsächlich sein, dass Apple auch in den Bereich der Grafik-Tablets einsteigen möchte, um hier eine Alternative zu Wacom anzubieten.

3 876

iPad Air

Das iPad wird von Apple im Moment eher stiefmütterlich behandelt und man kann in diesem Bereich nur sehr schwer sagen, in welche Richtung es gehen wird. Nun wurden aber weitere Details bekannt, wie sich Apple zumindest bei der Software darum kümmern möchte, attraktiver für den Kunden zu sein. So soll es möglich sein zwei verschiedene Apps nebeneinander auszuführen und der sogenannte Splitscreen soll endlich Einzug in das System halten. Doch dem noch nicht genug, auch ein komplettes User-Management soll Apple für das iPad planen, um es endlich zu ermöglichen, dass man das iPad auch mit mehreren Menschen teilen kann.

Nachdem diese Features wahrscheinlich mit iOS 9 kommen werden, gibt es noch ein kleines Gerücht, welches sich hartnäckig hält. Anscheinend sollen all diese Änderungen genau auf das iPad Pro zugeschnitten worden sein, um hier ein Tablet zu gestalten, welches wie ein herkömmlicher Rechner verwendet werden kann. Vielleicht wird dies der erste Hybrid aus iOS und OS X und damit auch die erste Annäherung an den Wunsch viele Apple-Nutzer.

2 871

iphone2

Es ist schwer zu glauben, aber gut informierte Quellen wollen nun in Erfahrung gebracht haben, dass Apple mit dem Gedanken spielt, das iPhone schon Ende August vorzustellen, damit man im Herbst nicht so viele Events aufeinander veranstalten muss. Weiters sind die Produktionen für die neuen iPhone 6S-Komponenten sehr gut angelaufen und alle Zulieferer zeigen sich optimistisch, dass es auch so bleiben wird. Damit schafft Apple die perfekten Bedingungen für einen frühen Verkaufsstart. Die Quelle berichtet aber davon, dass das iPhone im August nur vorbestellt werden kann und die Auslieferung dann im September stattfinden wird.

Man will geregelte Versandmöglichkeiten
In den letzten Jahren war die Vorbestellung des iPhones wirklich eine kleine Katastrophe und man konnte sich nicht sicher sein, ob man gleich ein Gerät bekommt. Diesem Fakt will Apple nun offenbar Einhalt gebieten, um dem Kunden die Bestellung deutlich einfacher zu machen. Vielleicht kann Apple auch mehr Geräte an den Mann oder an die Frau bringen, wenn die Wartezeit deutlich geringer ist. Fraglich ist immer noch wann das iPhone vorgestellt werden soll, schon auf der WWDC 2015 – oder doch bei einem separaten Event im August? Die Gerüchte haben hierzu derzeit keine konkrete Antwort.

SOCIAL

17,496FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren