Home iPad

8 487

iPad Air

Apple hat ein zunehmend größeres Problem im Tablet-Bereich, da man die Verkaufszahlen nicht mehr so gut steigern konnte, wie es in den letzten Jahren der Fall war. Apple muss sogar mit einem Minus in diesem Bereich rechnen, dennoch geht man davon aus, dass der Konzern in den nächsten Jahren seine Absatzzahlen wieder steigern kann. Grund für diese Annahme ist, dass man viele neue Innovationen bereithält und diese auch im Tablet-Bereich einsetzen will.

Zudem geht Apple davon aus, dass sich der Markt noch in den Kinderschuhen befindet und dass man jetzt erst den richtigen Einstieg in das Businessgeschäft machen muss, um sich weiter zu festigen. Auch der Bildungsbereich ist für Apple sehr wichtig und rechnet auch hier mit einem weiteren Wachstum. Alles in allem versucht Apple die Wogen zu glätten und die Zahlen etwas schön zu reden.

0 338

iPad Air

Lange war davon die Rede, dass das iPad Air 2 mit einem IGZO-Display ausgestattet wird und somit eine neue Klasse der Displays bei Apple einläutet. Nun wurde aber bekannt, dass Apple sich angeblich dazu entschieden hat nicht bei dieser Generation, sondern erst bei der nächsten Generation auf die neue Technologie zu setzen. Wahrscheinlich wird das iPad Air 2 mit einem normalen Design-Update daherkommen und nicht mit einem komplett neuen Design.

Erst mit dem neuen Design will Apple auch das IGZO-Display einführen und damit auch alle technischen Grundsteine für die Verarbeitung und den Betrieb legen. Doch nicht nur das neue Design auch die Produktionsprobleme bei SHARP lassen den Veröffentlichungstermin weiter nach hinten rücken. Es wird interessant, was Apple mit dem iPad Air 2 bieten wird und was erst mit dem iPad Air 3 auf uns zukommt.

9 575

iPad-5-Release-Date

Nachdem sich Apple mit IBM zusammengeschlossen hat, stürmt der Konzern aus Cupertino auf den Businessbereich zu. Tim Cook gibt an, dass er seine Arbeit zum größten Teil (gut 80 Prozent) auf einem iPad ausführt und hierzu einige tolle Apps aus dem App Store verwendet. Wenn es nach Apple ginge, würde dieses Szenario in jeder größeren Firma stattfinden und man könnte damit sicherlich viel Zeit und Geld sparen, so Apple.

Durch die enge Kooperation mit IBM wäre es durchaus denkbar, dass Apple verstärkt in den Businessbereich vordringt und langsam aber sicher den Branchenriesen Microsoft aushebelt. Tim Cook gibt eindeutig eine Richtung vor, die von Apple gehalten werden muss. Man kann sich sicher sein, dass Tim Cook Vieles auf einem iPad erledigt, aber das iPad noch auf keinen Fall den herkömmlichen Mac ersetzt – alleine wegen des fehlenden Dateisystems.

0 330

14696131443_32621f729d_o-564x423

Die Gerüchteküche und auch die verschiedenen Designer beschäftigen sich weiterhin intensiv mit dem kommenden iPhone und auch dem kommenden iPad Air 2, welche aller Wahrscheinlichkeit nach im Herbst erhältlich sein werden. Doch beschäftigen nur Wenige mit dem iPad mini 3, welches durchaus Potential hätte wieder ein Verkaufsschlager zu werden. Laut neuesten Gerüchten soll das iPad mini 3 mit einigen netten Features ausgestattet werden.

14495938877_1958d44ba2_o

Diesmal hat sich der berühmte iOS-Device Mock-Up-Designer Martin Hajek wieder damit beschäftigt und ein wirklich tolles Gerät “aus dem Ärmel geschüttelt”. Das iPad mini 3 hat die gleichen runden Kanten wie das vermeintliche iPhone 6 und auch das leicht gewölbte Display kann sich sehen lassen. Auch der Homebutton hat sich in einen Fingerprint-Sensor verwandelt und man kann davon sprechen, dass dies wohl eines der besten Designs für das kommende iPad mini ist, das seit längerer Zeit veröffentlicht worden ist.

0 648

iPad Air

Viele Österreicher sind in den nächsten Wochen unterwegs in den wohlverdienten Sommerurlaub und man hat natürlich sein iPad und sein iPhone immer mit dabei. Ein Großteil hat sein iPhone sogar am Sandstrand oder am Pool mit dabei. Speziell am Strand ist das iPhone vielen Gefahren ausgesetzt, die wir euch nun erklären wollen und geben euch auch gleich Lösungen für eine gute Handhabung.

Hitze und Sand
Die schlimmsten Feinde eines iPhones oder iPads sind die Hitze und der Sand, der in das iPhone eindringen kann. Man sollte das iPhone/iPad nie in der prallen Sonne liegen lassen, da es sonst zu einer Überhitzung des Gerätes kommen kann. Dies kann dazu führen, dass das Gerät in den Sicherheitsmodus fährt und auf Abkühlung hofft. Im schlimmsten Fall könnte der Akku sich aufblähen oder dauerhaft Schaden entstehen.

Auch der feine Sand am Meer kann in das iPhone eindringen und für unangenehmen Geräusche oder Fehlfunktionen führen. Hier wäre es anzuraten entweder eine staubsichere Hülle zu verwenden oder noch einfacher das iPhone oder das iPad in eine Zip-Hülle (mit Verschluss) zu stecken und somit vor Sand oder auch Spritzwasser zu schützen. Solltet ihr diese Tipps beachten, dürfte dem iPhone oder iPad nicht viel passieren.

18 972

2

Bislang sind ja nur Dummy-Fotos des iPhone 6 aufgetaucht. Sonny Dickson hat es aber wieder einmal geschafft und angebliche Fotos des iPhone 6 über seine Quellen erhalten. Laut seinen Informationen soll es sich hierbei um ein iPhone 6 handeln und bislang hatte SonnyDickson immer Recht. Man erkennt auch wirklich gut, dass das iPhone 6 nicht wie die verschiedenen Dummys nur einen “Blitz” haben, sondern einen länglichen Blitz aufweisen. Somit kann man hier schon einmal davon ausgehen, dass es sich um ziemlich sicher um echte Fotos handelt.

1-620x400

Auch das Aussehen der Fotos wirkt realistisch und wir sind der Meinung, dass es sich hierbei wirklich um die ersten “echten” iPhone 6-Fotos handeln könnte. Auch die Abmessungen und die Befestigungen im Inneren geben einen guten Einblick auf die neue Struktur des iPhones. Wir sind wirklich neugierig, ob Sonny Dickson seine lückenlose Reihe an Leaks fortsetzen kann. Wahrscheinlich kann er es sich nicht leisten, keine echten Fotos auf seiner Plattform zu veröffentlichen.

SOCIAL

14,543FansLiken
0FollowersFolgen
387SubscribersAbonnieren