Home iPad

0 342

Bildschirmfoto 2015-02-23 um 07.29.50

Anscheinend sind die Verkäufe des iPad Air 2 wirklich nicht gerade gut. Aus diesem Grund hat sich Apple wahrscheinlich für eine Oscar-Werbung entschieden, die sowohl das Thema der Oscars als auch das iPad zusammenführt. Man beschreibt in dem kurzen Spot, wie mit einem iPad ein Film gedreht werden kann und dass viele neue Talente so damit begonnen haben, ihre Karriere zu starten. Das iPad selbst rückt im Spot wieder in den Hintergrund und man hat sich der typischen Apple-Werbung bedient.

(Video-Direktlink)

Teure Werbung
Wie auch schon in früheren Jahren nutzt Apple die Oscars immer wieder, um verschiedene Produkte zu platzieren und um medienwirksam Aufmerksamkeit zu erregen. In diesem Jahr ist man aber eher davon ausgegangen, dass wir die Apple Watch zu Gesicht bekommen und nicht das iPad Air 2.

2 1303

simon-pierro

Mit dem iPad lässt sich nicht nur arbeiten, im Internet surfen oder spielen. Simon Pierro, seinerseits Magier, zeigt in seinen Vorstellungen, was man noch so alles mit dem Tablet anstellen kann. Dies hat er auch vor kurzem in der US-amerikanischen Talkshow “The Ellen Show” gemacht, was das Publikum und auch uns begeistert hat.

Wir wünschen euch viel Spaß mit den nächsten viereinhalb Minuten – gerade richtig für eine Werbepause am Samstagabend.

(Video-Direktlink)

 

1 408

ipad_mini3

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass ein Italiener damit in die Presse gekommen ist, weil er iPads im Wert von rund 2,3 Millionen Euro verkauft und dabei nur Hackschnitzel in einer iPad-Verpackung ausgeliefert hat. Der Betrug ist schnell aufgeflogen und man hat den Täter wenige Tage später sogar schnappen können. Nun ist die Gerichtsverhandlung über die Bühne gegangen und man kann unterm Strich sagen, dass sich diese Aktion wirklich nicht gelohnt hat. Der Italiener wurde in Wien zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt.

Schwerer Betrug
Laut Richter sei dieser Delikt unter schweren gewerblichen Betrug einzustufen und man muss hier die volle Härte des Gesetztes auch einsetzen. So wurden die Geräte absichtlich “gefälscht” und auch die Käufer manipuliert. Es ist zwar immer noch sehr dubios, warum ein Großhändler die Geräte nicht beim Kauf begutachten möchte, aber dies sei über andere Wege zu klären, so der Richter.

2 440

iPad-Pro-Case-Leak-nowherelse.fr_

Erneut gibt es ein paar Gerüchte im Bereich des iPad Pro und der Case-Industrie, die genau diese Gerüchte wieder schürt. Angeblich sind neue Fotos von Schutzhüllen aufgetaucht, die ein iPad Pro-Case zeigen sollen und im Vergleich zu einem iPad Air 2 aufgestellt worden sind, um die Größenverhältnisse etwas genauer unter die Lupe nehmen zu können. Wie man auf dem Foto erkennen kann, hat man hier ein iPad Air 2 Case über ein iPad Pro Case gelegt, um die Größe von ca. 12-Zoll zu zeigen.

Natürlich könnte es sich hierbei wieder um einen Fake handelt und nicht um ein echtes Case. Generell ist noch unklar, ob Apple überhaupt solch ein Gerät auf den Markt bringen wird, oder ob es sich hierbei wieder nur um Gerüchte handelt, die von verschiedenen Firmen geschürt werden, um in den Vordergrund zu gelangen.

8 1606

screenshot-2015-02-09-10-23-35

Es ist nun soweit: Die Gerüchteküche rund um iOS 9 ist offiziell gestartet und so wie es momentan aussieht, werden mit iOS 9 eher wenige neue Features kommen, sondern Apple soll sich einem ganz anderen Thema widmen, nämlich der Stabilität des Systems. Viele werden nun einen kleinen Luftsprung gemacht haben, da es bei diesem Thema schon lange Kritik am System gibt. Apple möchte das neue System deutlich stabiler und auch schlanker machen, um wieder Platz auf den Geräten zu schaffen.

Dienste sollen ausgereifter werden
Alle Dienst wie Apple Maps oder auch Siri haben schon länger keinen neuen Anstrich mehr bekommen und sollen nun weiterentwickelt werden, um die Qualität der Apps wieder zu verbessern. Speziell bei Siri ist dies schon seit Jahren überfällig und wir freuen uns schon auf eine verbesserte Version. Weiters kann man damit rechnen, dass auch die Akkulaufzeit des gesamten Systems verbessert wird und damit auch die komplette Energieverwaltung des iPhones oder iPads.

Was haltet ihr davon?

0 610

Bildschirmfoto 2015-02-09 um 07.09.02

Derzeit fällt es schwer sich darüber zu entscheiden, ob man den Gerüchten rund um das iPad Pro traut oder eben nicht. Aus angeblich verlässlicher Quelle sind nun aber neue Fotos des iPad Pro aufgetaucht, die einen Docking-Anschluss an der Querseite des iPad Pro zeigen sollen. Ansonsten kann man bei den Fotos nicht viel mehr erkennen außer, dass Apple eine deutlich bessere Kamera verbaut haben könnte. Welchen Zweck der Anschluss an der Querseite erfüllen soll, ist noch nicht gänzlich geklärt. Es wird aber vermutet, dass es sich hierbei um einen Steckplatz für einen Tastatur handeln könnte.

Ansonsten alles gleich
Ansonsten gibt es nicht sehr viel über das iPad Pro berichten, außer, dass es natürlich größer zu sein scheint und einen deutlich stärkeren Prozessor integriert haben soll. Wann Apple dieses Geräte vorstellt und ob es überhaupt in den Handel kommt, bleibt abzuwarten. Sollte das Gerät auf den Markt kommen, dürfte dies aber frühestens im dritten Quartal 2015 der Fall sein, da hier in den letzten Jahren immer die neueste iPad-Modelle vorgestellt wurden.

SOCIAL

17,350FansLiken
0FollowersFolgen
403SubscribersAbonnieren