Home Hardware

3 417

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.01.03

Es ist immer wieder sehr interessant zu sehen, wie große Automobil-Hersteller die IT-Konzerne aus den USA wahrnehmen und auch einschätzen. So wurde nun bekannt, dass Volvo fürchtet, Google und auch Apple in einigen Jahren als Konkurrent gegenüber zu stehen und nicht mehr als Partner. Speziell im Bereich der selbstfahrenden Fahrzeuge sei Google meilenweit voraus und man habe noch keine Ahnung, wie sich das Thema in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln wird. Zwar forsche man bei Volvo auch, aber man habe noch nicht die passende Software für die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge – Apple und Google anscheinend schon.

Man will kooperieren
Sollten Google oder auch Apple auf Volvo zukommen, kann man sich hier vorstellen, einen Dialog zu finden, um an neuen Produkten zu arbeiten. In den Augen vieler ist dies schon fast eine Einladung von Volvo zusammen mit Apple ein selbstfahrendes Fahrzeug zu entwickeln. Klar ist, dass Apple und Google an einem eignen Konzept tüfteln und keiner genau weiß, was auf uns zukommen wird. Vielleicht wird Apple in 5 Jahren in die Autoindustrie einsteigen, um hier neuen und frischen Wind hineinzubringen. Es kann aber auch sein, dass man zusammen mit einem Autobauer kooperieren wird, um das Ziel zu erreichen. Es wird auf jeden Fall spannend – die Bedrohung Apple wird aber auch in der Automobilbranche langsam wahrgenommen.

2 587

appletv_touch_konzept4

Wir haben schon vor einem guten Jahr darüber berichtet, dass Apple mit seiner AppleTV-Politik nicht gerade für sein Produkt arbeitet und der Konkurrenz sehr viel Platz nach oben lässt. Nun hat eine neue Studie ergeben, dass das AppleTV bei den Verkaufszahlen sogar hinter den ChromeCast-Stick gefallen ist und Kunden kein großes Interesse mehr an dem Produkt haben. Nun ist es also höchste Zeit, dass Apple dieses Genre wieder mit Leben versieht und an der Konkurrenz wieder vorbeizieht. Fraglich ist, ob es nicht einfach schon zu spät ist, da Apple der Konkurrenz zu viel Spielraum gelassen hat und nun Stammkunden nicht mehr wechseln werden.

Infrastruktur klarer Pluspunkt
Sowohl Google als auch Amazon können im Vergleich zu Apple nicht jene Infrastruktur bieten, die Apple in den letzten Jahren aufgebaut hat. So sollen praktisch alle Apple-Produkte in irgendeiner Weise mit dem neuen AppleTV interagieren und in das System integriert werden können. Aus diesem Grund könnte das AppleTV wirklich als zentrales Element von Apple positioniert und dadurch zum Erfolg geführt werden. Wir lassen uns aber überraschen, da es ja nicht mehr lange hin ist, bis das Produkt vorgestellt werden könnte.

3 597

148.017.336

Von BlackBerry selbst haben wir in den letzten Monaten nur sehr wenig mitbekommen und es gibt auch kaum noch Produkte, die unter diesem Namen verkauft werden. Aus diesem Grund ist es sehr erstaunlich, dass neue Fotos von einem Android-Smartphone von BlackBerry auftauchen und das “Venice” genannte Gerät auch auf den Markt bringen möchte. In den USA soll es im November soweit sein. Das Smartphone unterscheidet sich von herkömmlichen Smartphones dadurch, dass man eine mechanische Tastatur im Gerät vorfindet, die herausgeschoben werden kann. Dadurch entsteht ein Feature, welches nicht sehr häufig bei Smartphones gefunden werden kann.

Ist es nur ein kleiner Lichtblick?
Zwar setzt BlackBerry nun nicht mehr auf das eigene System, dennoch ist zu befürchten, dass das Produkt nicht gut bei den Kunden ankommen wird und dass diese Entwicklung eher vergebene Liebesmüh ist, als ein Erfolgsprodukt. Eventuell kann sich BlackBerry mit diesem neuen Modell eine kleine Nische in der Smartphone-Welt sichern. Dennoch sind wir der Meinung, dass die Zeiten einer mechanischen Tastatur bei Smartphones vorbei sind.

3 805

appletv_touch_konzept4

Das AppleTV der vierten Generation wird anscheinend ein Paukenschlag von Apple werden und es ist zu erwarten, dass die Technologie hinter dem AppleTV sicherlich nicht gerade “billig” sein wird. Vor allem die Fernbedienung mit Touchscreen ist laut Aussagen von Experten nicht kein Schnäppchen und genau dieses Element könnte die Preise des neuen Gerätes in die Höhe treiben. Doch sind wir der Meinung, dass Apple hier eine kleine “Deckelung” vorsieht, die das Unternehmen schon mit dem AppleTV der ersten Generation ausgelotet hat. Hier bewegte man sich in einer Preisspanne, die deutlich über 150 US-Dollar gelegen ist und es wurden damals schon über 100.000 Stück des Gerätes verkauft.

Was wäre realistisch?
Sollten die Gerüchte rund um das AppleTV wirklich alle stimmen, wäre ein Preis zwischen 149 US-Dollar und 249 US-Dollar durchaus ein realistischer Bereich. Natürlich liegt der von uns angepeilte Preis deutlich über dem Derzeitigen des AppleTV, aber viele werden genau auf solch ein AppleTV gewartet haben, damit man seinen Fernseher voll und ganz nutzen kann.

Wo würde eure Schmerzgrenze liegen?

3 721

keystacked

Es sind immer wieder Gerüchte zu hören, wonach Apple sowohl an einem neuen Keyboard als auch an einer neuen Magic Mouse arbeitet die wahrlich schon etwas in die Jahre gekommen sind. Aus diesem Grund wurde nun ein interessantes Konzept eines möglichen Keyboards von Apple erstellt, das den neuesten “Farbentrend” auch aufnimmt. Die Tastatur selbst soll es laut Konzept in vier verschiedenen Farben geben und passend zum neuen MacBook und zu den iPhones/iPads erscheinen. Die Tastatur selbst ist deutlich kompakter und wurde an das Tastaturdesign des MacBook angelehnt. Hier finden wir die Abstände zwischen den Buchstaben aber etwas “eng”.

screen-shot-2015-08-17-at-9-51-27-pm

Endlich wireless mit Ziffernblock?
Ein Herzenswunsch den Apple bis jetzt noch nie erfüllen konnte bzw. wollte. Viele Pro-Anwender wünschen sich schon seit Jahren eine Wireless-Tastatur mit Ziffernblock und laut neuesten Informationen könnte es wirklich soweit sein, dass Apple das Kabel an dieser Tatstur endlich entfernt und zu einem Wireless-Standard übergeht. Im Gesamten gesehen finden wir das Konzept gelungen und hoffen, dass Apple genau diesen Trend erkennt und auch entwickelt.

1 617

appletv_touch_konzept4

Die Gerüchte rund um das kommende AppleTV 4 werden immer konkreter und man kann jetzt schon einige davon konkret zuordnen. Laut Insidern soll Apple an einer neuen Suche, einer neuartigen Gestensteuerung und an einem iOS-Design für das komplette Interface arbeiten, um die Software mit der des iPhones und des iPads zu vereinheitlichen. Die Gestensteuerung soll direkt über das Gerät funktionieren und man soll alle Menüelemente mit einer Geste bedienen können. Wie dies genau ablaufen soll, ist aber noch nicht geklärt.

App Store, Siri und mehr
Nachdem aber nicht nur die Steuerung der Software verändert wird, sondern auch das komplette Angebot des AppleTV, geht man nun von einer Veröffentlichung eines neuen App Stores aus und einer zusätzlich integration von Siri. Somit würde das AppleTV wirklich mit einem Feuerwerk an Features ausgestattet werden. Dieses Feuerwerk würde die Konkurrenz in den Schatten stellen und Apple könnte in diesem Bereich wieder an die Spitze der Verkaufscharts wandern.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren