Die beliebte Messeger-App WhatsApp ist in der Version 2.10.1 nun verfügbar und bringt einige Neuerungen mit sich. Eine der größten Änderungen dürfte das Sichern von Daten via Cloud-Backup sein. WhatsApp ermöglicht es alle Gespräche und Verläufe unabhängig vom Gerät zu speichern und somit bei Verlust oder Beschädigung des Gerätes die Daten zu sichern. Sicherheitsexperten sehen hier schon wieder eine große Sicherheitslücke, da die Daten angeblich nicht ausreichend verschlüsselt sind.

Weiteres ist es nun möglich, mehrere Fotos mithilfe eines speziellen Interfaces zu versenden. Das Versenden von Videos ist weiterhin nicht möglich und wird von den Usern angekreidet. Zusätzlich ist die kostenlose Phase für alle iOS-Nutzer nun vorbei und man muss pro Jahr einen US-Dollar für den Dienst berappen. Wir finden dies nicht weiter tragisch, dennoch kommen pro Jahr ca. 100 Millionen US-Dollar für die Entwickler zusammen.

TEILEN

7 comments