Nachdem schon iMessage von Apple ins Kreuzfeuer der Datenschützen gekommen ist, trifft es nun die Hersteller von WhatsApp! Laut neuesten Erkenntnissen ist WhatsApp alles andere als sicher. Grund für diese Behauptung ist, dass die Daten von WhatsApp unverschlüsselt versendet werden. Falls man sich in einem freien WLan befinden und WhatsApp verwendet, können die gesendeten Daten problemlos abgegriffen werden. Durch die fehlende Verschlüsselung können die Daten sofort gelesen werden.

Natürlich gehört eine gewisse kriminelle Energie dazu solche Daten ab zu rufen, nichts desto trotz gab es schon Apps im Android App Store die genau diese Sicherheitslücke ausgenutzt haben um an die Nachrichten von Dritten heran zu kommen. Ob WhatsApp auf diese Vorwürfe reagieren wird ist leider noch nicht klar. Wir würden euch aber raten die Verwendung von WhatsApp in freien Netzwerken so gut wie möglich zu unterbinden und keine empfindlichen Daten zu versenden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel