Nachdem Apple immer wieder Probleme mit seinem iCloud-Dienst hat, hat nun „The Verge“ einen weiteren Fehler herausgefunden, der mit den Störungen zusammenhängen könnte. Wie aus einigen Fällen nun bekannt geworden ist, fehlt bei einigen iMessage-Nachrichten das letzte Wort einer Nachricht. Warum dieser Fehler auftritt, ist leider noch nicht geklärt. Apple selbst gibt an, keinen Fehler im Dienst zu finden. Anscheinend soll das Phänomen schon seit einigen Monaten bestehen und wurde bis dato noch nicht gelöst.

Kommt ein erweiterter iMessage-Dienst?
Mit iOS 7 wird Apple sicherlich auch in diesem Bereich sehr viele Neuerungen einführen. Diese Fehler in den unterschiedlichsten Diensten von Apple könnten die ersten Anzeichen dafür sein, dass Apple versucht die Infrastruktur der Dienste zu verändern. Welche Neuheiten Apple auf den Markt bringen, muss natürlich abgewartet werden. Manche gehen aber davon aus, dass Apple einen Fusion von Facetime und iMessage plant.

Wer von euch hat das gleiche Problem?

TEILEN

2 comments