Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Wie einige von euch sicherlich schon wissen, will Facebook in naher Zukunft einen App-Store basierend auf HTML 5-Apps aufbauen. Dadurch stellt sich uns nun die Frage, ob die Web-Apps in Zukunft die verschiedenen App Stores ablösen. Selbst wir haben uns vor ein paar Tagen für eine eigene Web-App entschlossen, da die Zugriffe über mobile Endgeräte immer mehr angestiegen sind. Durch diese App können wir die Inhalte unseres Blogs wesentlich besser dem Leser bereitstellen. Doch nicht nur kleine „Applikationen“ lassen sich über HTML 5 verwirklichen. Auch größere Apps können durchaus in HTML 5 programmiert werden. Dadurch stellt sich immer mehr die Frage: „Warum den Weg über den App Store?“

Verbreitung über den App Store einfacher!
Momentan ist es noch so, dass die meisten User ihre Apps über den App Store suchen, da sie nicht wissen, wo man sonst suchen soll. Dadurch müssen die App-Entwickler immer noch den Weg über die Stores gehen, damit sie an die „Kundschaft“ kommen und ihr Produkt auch vermarkten können. Leider gibt es im Moment noch keine konkrete Anlaufstelle für HTML 5-Apps, die auch plattformübergreifend ist. Diesen Fakt wird Facebook in den nächsten Wochen ändern.

Flexibler aber unsicherer…
Die HTML 5-Apps geben den Entwicklern wieder deutlich mehr Spielraum für Neuentwicklungen, jedoch ist das „Einschleusen“ von Spyware oder Schadsoftware deutlich einfacher. Die Prüfmechanismen können sehr leicht übergangen werden und es könnte dadurch ein größeres Sicherheitsrisiko entstehen. Wenn hier noch eine Lösung gefunden werden kann, könnten die HTML 5-Apps die herkömmlichen Apps ablösen!

Keine Benachrichtigungen und Systemeingriffe!
Es gibt aber auch Einschränkungen, die von den HTML 5 ausgehen. So kann eine App nicht direkt auf Benachrichtigungen zurückgreifen. Weiters können auch Systemeinstellungen oder Ortungsdienste nicht direkt aktiviert werden. Falls Apple oder auch Android diese Features noch zulassen, gibt es keinen gravierenden Unterschied zwischen den beiden App-Formen. Wir sind gespannt, ob Apple diesen Fakt erkennt und wieder eine Vorreiterrolle einnehmen wird.

Was würdet ihr bevorzugen? HTML5 oder normale App?

 

TEILEN

2 comments

  • Stimme malt3 zu. Auf dem PC mag das noch etwas Sinn machen, zusammen mit bspw. der Pin-Funktion des IE. Aber auch auf dem Desktop nutze ich Apps, resp. Extensions. Und will man jetzt alle Apps über den einen Smartphone-Browser laufen lassen? Oder soll die Browser-Engine direkt ins System integriert werden? Wie stellt man sich das überhaupt vor? HTML5-Apps... HTML5 ist doch nur eine Sprache, viele Websites basieren inzwischen darauf. HTML5-Apps wären doch nach aktueller Definition nur kleine Skripte die in einer Website laufen. Da wird doch gleich der Begriff App obsolet.
  • Web Apps halte ich für sehr unnütz. Sinnvolle hab ich bisher noch keine gesehen. Der einzige Anwendungsbereich wäre für mich die Umgehung der App Store Bedingungen. Sonst würde ich immer auf native Apps setzen. Da läuft alles etwas runder und man kann auf den mobilen Safari verzichten.