Apple News Österreich Mac Deutschland App Facebook Pinterest

Diese Frage war lange ein Rätsel, doch nun wurde das Schweigen gebrochen und einer der beiden CEO’s von Instagram hat sich den Journalisten des WSJ gestellt und einige rudimentäre Fragen beantwortet. So habe Instagram den Deal binnen von 3 Tagen über die Bühne gebracht. Der Vorstand von Facebook wusste von diesem Deal überhaupt nichts weil Marc Zuckerberg in dieser Hinsicht alleine agierte. Erst bei Unterzeichnung des Deals wurde der Vorstand von Facebook damit konfrontiert.

Eigentlich wollten wir 2 Milliarden!
Das ist eine starke Aussagen von einem kleinen App-Entwickler-Team. Sie haben anscheinend  von Marc Zuckerberg nicht eine Milliarde sondern gleich 2 Milliarden verlangt. Marc konnte diesen Preis aber nicht bezahlen und hat die Verhandlungen fortgesetzt. Man hat sich dann bei 1 Milliarde getroffen (für eine App wohlgemerkt). Weiters sollen große Anteile des Betrags über Aktien abgegolten werden was den Kauf wieder etwas relativiert.

Facebook will die Nr.1 bleiben…
Grund für den Kauf ist eigentlich ganz einfach, Facebook will weiterhin die erste Anlaufstelle für Fotosharing sein und auch weiterhin bleiben. Deswegen würden die Entwickler von Instagram mit ins Boot geholt. Nun ist klar, dass nicht die App gekauft worden ist sondern das Know-how welches dahinter steckt. Hier wird Facebook noch einigen Neuerungen auf den Markt bringen. Ob die App weiterhin im App Store bleibt und unter dem Namen Instagram verfügbar sein wird ist leider noch unklar.

TEILEN

3 comments