Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

Der App Store wird mit immer mehr Apps und Schlagwörtern befüllt und die Suche selbst ist nicht mehr gerade präzise gewesen – viele Apps sind einfach nicht aufgetaucht. Apple hat hier nun deutlich nachgebessert und die komplette Suche überarbeitet. Dies haben die Redakteure von TechCrunch herausgefunden und geben an, dass Apple jetzt sogar eine falsche Schreibweise bei Apps erkennt und dennoch ein gutes Suchergebnis ausgibt. Auch Leerzeichen und andere Wortdreher führen nun zu einem besseren und exakten Ergebnis.

Apple arbeite immer weiter
Die Suche nach Apps hat sich aufgrund der Zahl an veröffentlichten Apps deutlich erschwert, vor allem weil es von einer Gattung an Apps mehrere Versionen gibt und auch die Schreibweise teilweise vom Original abweicht. Apple will natürlich die Downloads weiter steigern und für diesen Zweck ist eine gute Suche unumgänglich. Wahrscheinlich werden wir in den nächsten Wochen und Monaten noch weitere Änderungen am System bekannt werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel