Diese Aussage in der Überschrift wurde von Android-Chef Sundar Pichai getätigt, als er über die Entwicklung von Android und iOS sprach. Die meisten Nutzer wissen nicht einmal, welche Version von Android gerade auf ihrem Smartphone läuft und welche Firma hinter der Programmierung steckt. Auch Apple wird mit ins Boot genommen und Sundar ist der Meinung, dass Apple nicht durch iOS identifiziert wird, sondern durch Dienste wie iTunes, iPhoto oder die iCloud. Damit ist seiner Meinung nach das Betriebssystem nur zweitrangig und andere Apps und Dienstleistungen stehen im Vordergrund.

Apps sind das A und O!
Betrachtet man die verschiedenen Plattformen der Hardwarehersteller, erkennt man sehr schnell, dass nur die Plattformen mit einem großen App-Store wirklich Marktanteile besitzen. Nimmt man den Marktplatz von Windows wird einem vor Augen geführt, wie wichtig Apps für eine Plattform sind und dass man trotz Hardware und Betriebssystem nicht ohne Apps leben kann. Apple und Android haben dies erkannt und wir teilen zu einem gewissen Teil die Meinung von Sundar Pichai.

Was meint ihr? Wäre iOS so groß geworden ohne die nötigen Apps?

TEILEN

11 comments

    • Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass die App-Qualität von Android jenen von iOS in nichts mehr nach steht. Der Funktionsumfang und die Features der Android Apps (aufgrund der Offenheit des Betriebssystemes und der vielen API's seitens Google), sind jenen von iOS aber klar überlegen. Jedoch muss ich eingestehen, dass die Animationen, die unter iOS sehr zum Tragen kamen bei Android nicht so sehr in den Vordergrund gerückt sind.
    • Nein, es ist natürlich das Gesamtpaket ausschlaggebend. Aber in den Anfangsjahren trugen eben Google Maps und Youtube entscheiden zu diesem Gesamtpaket bei. Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste iPhone sah und derjenige sagte: schau, ich hab gmaps und youtube am Handy. (das hat es vorher nämlich so noch nicht gegeben).
  • iOS wäre nie so groß geworden, hätte Google nicht Youtube und Google Maps von Anfang an auf das iPhone gebracht. Diese Apps waren ausschlaggebend für den Erfolg des iPhones, aber auch für die Verbreitung von Google Maps und Youtube. Somit war es zu dieser Zeit eine Win-Win Situation für Apple und Google.
  • Ich finde Apple's app store immer noch am besten weil die qualitativ besser sind und auch alle apps überprüft werden bei android play store sind meist nur schrott von hobby entwickler zu finden was manche auch zu sicherheitsriesiken führen kann.
    • Du hattest wahrscheinlich schon länger nicht mehr mit Android Apps zu tun. Die Apps werden vor der Veröffentlichung im PlayStore auf Malware gescannt. Außerdem sind die wichtigsten Apps von der Qualität sicher mit den iOS-Apps vergleichbar und im Funktionsumfang mit Sicherheit überlegen.
  • Ich glaub, dass es viele doch gar nicht interessiert ob das OS das supertolle Android 4.1 (oder XXX) ist oder nicht, geschweige denn dass viele vor allem Jugentliche über Apps wie Facebook, YouTube und WhatsApp doch gar nicht wissen, was in dem jeweiligen Store für tolle Apps vorhanden sind. Die sehen dann in der Werbung ein 5 Zoll grosses Display, dass das Video stoppt wenn sie wegschauen und dass sie das "Handy" per Gestensteuerung bedienen können und holen sich das Ding dann Grossteils nach Feature.