logo_Spotify

Gestern hat Spotify seine Pressekonferenz abgehalten und es wurde tatsächlich bestätigt, dass man nun kostenlose Musik direkt auf dem iPhone und auf dem iPad wiedergeben kann. Doch hat Spotify einige Einschränkungen in das System integriert, um eine übermäßige Nutzung zu verhindern. So kann man beispielsweise keine Songs direkt aussuchen oder anwählen, da dies dazu führen würde, dass meistens nur die Hits gehört werden und diese natürlich für Spotify am teuersten währen. Auch eine direkte Anwahl eines Albums ist nicht möglich. Daher ist der Zugang zu den Lieder schon deutlich eingeschränkt.

Was darf man und was kann es?
Beispielsweise können Playlisten erstellt oder von Freunden genutzt werden. Diese Playlisten können dann aber nur im Shuffle-Modus gehört werden und das „weiterschalten“ ist mit Werbung verknüpft. So wird man fast dazu genötigt das Lied zu hören, um der Werbung zu entgehen. Die Werbung wird laut dem CEO von Spotify aber nicht so intensiv sein wie beispielsweise bei normalen Radiosendern oder im TV. Damit versucht er einen Spagat zwischen den beiden Medien zu schaffen und mehr Kunden anzusprechen. Ob dies wirklich eine gute Alternative ist oder nicht, bleibt abzuwarten. Die App ist jetzt schon kostenlos downloadbar:

DOWNLOAD: Spotify – Spotify Ltd.

TEILEN

6 comments