Anscheinend ist Apple gerade dabei alle Dienste für ein Roll-Out im September vorzubereiten. Vor zwei Tagen erschien die neue Version von „Find my iPhone“ und gestern wurde der Dienst „iWork in the Cloud“ von Apple für alle Nutzer zugänglich gemacht. Zwar hat der Dienst noch nicht die Beta-Phase verlassen, dennoch kann man davon ausgehen, dass die größten Fehler bereits ausgemerzt worden sind. Viele Nutzer berichten schon von guten Erfahrungen mit dem Dienst und auch die Import-Funktion von Office-Dokumenten funktioniert sehr gut.

Der Dienst wird wahrscheinlich mit der Veröffentlichung von iOS 7 ganz die erst Beta-Phase verlassen. Ob es im Nachhinein noch weitere Veränderungen geben, bleibt abzuwarten. Wir können nur jedem iCloud-Nutzer empfehlen, sich das Feature etwas genauer anzusehen, da der Funktionsumfang für ein Web-Programm wirklich gut ist.

TEILEN

3 comments