Bildschirmfoto 2013-12-15 um 19.33.49

Leider gibt es auch bei den großen Herstellern unter den Apps immer wieder Spiele, die als „schwarze Schafe“ herausstechen. In unseren Augen ist dies auch das Spiel Angry Birds Go!, welches als Mario Kart-Nachfolger gehandelt wird. Das Freemium-Game ist aber alles andere als kinderfreundlich und man wird ordentlich zur Kasse gebeten. Beispielsweise können Wartezeiten mit echtem Geld überbrückt und auch Autos können durch die imaginäre Währung erworben werden. Das dann ein neuer Schlitten gleich einmal mit 45 Euro zu Buche schlägt, kann vom Spieler schnell übersehen werden. Grundsätzlich ist das Spiel sehr gut gemacht, dennoch sollte solch hohen Kosten eigentlich ein Riegel vorgeschoben werden.

Wer sich das Spiel etwas genauer anschauen möchte, kann es sich gerne hier kostenlos herunterlanden. Wir weisen euch aber dezidiert darauf hin, dass kostenpflichtige Inhalte schnell zur Kostenfalle werden können!

Wie ist eure Meinung zur Thematik „Freemium-Games“?

TEILEN

7 comments

  • Angry Birds Go! ist wirklich kein schlimmes Freeminimum Game, da gibt es ganz andere Beispiele. Spiele es seit mitte November und konnte mit der damaligen Neuseeland-Version sowieso nichts kaufen. Trotzdem weit gepielt und viel erreicht. Da ich jetzt schon viele "Fahrer" habe, ist auch die Wartezeit immer weniger relevant. Dass Spiel entwickelt sich auch noch weiter, wie bei allen Rovio Spielen. Im Frühjahr kommt ein Multiplayer Modus, usw ... Bin kein Fan von Freeminimum, und habe 2 Kids, aber wer seinen Kindern inapp Käufe zulässt ist selbst schuld!
  • Ich hab mich wirklich auf das spiel gefreut und war zuerst erstaunt das es Kostenlos war! Die ernüchterung kam nach dem ich es angespielt hab!! Nun bin ich enttäuscht spiele es einfach zwischen durch!! Ich finde man hätte es für 2-4 franken verkaufen können und danach einfach spielen!! Von mir aus auch 5.-!! Das ist eine richtige abzocke nichts anderes!!