Apple, News, Österreich, Uhr SBB Streit

Die schweizer Bundesbahnen haben letzte Woche damit aufhorchen lassen, dass man rechtliche Schritte gegen Apple in Erwägung zieht, da Apple unter iOS 6 die patentierte Bahnhofsuhr der schweizer Bahn verwendet. Nun sind aber Informationen aufgetaucht, die ein deutlich anderes Bild wiedergeben. So soll die SBB weniger an Schadensersatzzahlungen, als an normalen Verhandlungen für die Zukunft interessiert sein. Laut Sprecherin der SBB sei ma sogar stolz, dass Apple das Design der SBB verwendet.

Lizenzierung in Zukunft denkbar!
Doch ganz wollen sich die Schweizer nicht von Apple an der Nase herumführen lassen. So sei man bestrebt, die Verhandlungen mit Apple aufzunehmen und vielleicht eine Lizenzierung der Uhr zu erwirken. Ob Apple hier auch so denkt wie unsere Nachbarn aus der Schweiz, ist leider noch nicht klar. Apple hat sich zu diesem Fall bis dato noch nicht geäußert.

TEILEN

2 comments