Nachdem gestern bekannt geworden ist, dass Apple die allseits beliebte Youtube-App aus der neuesten Version von iOS 6 entfernt hat, stellt sich natürlich die Frage, ob Apple aufgrund der Rechtsstreitigkeiten mit Google diese Änderungen vornimmt. Diese Thematik wurde bereits bei dem Tausch der Karten-App unter der ersten Version von iOS 6 diskutiert, aber dann schnell zu den Akten gelegt. Durch die neuen Ereignisse facht die Diskussion wieder auf und man kann sehr stark vermuten, in welche Richtung es gehen wird.

So könnte es durchaus sein, dass Apple sogar die standardisierte Suchmaschine unter iOS 6 auf einen anderen Betreiber wechselt. Somit wäre der „Erzrivale“ im Krieg um die Vorherrschaft der Betriebsysteme komplett vom System verbannt und man könnte eigene Dienst aufziehen. Ob man an der Übermacht Google vorbei kommt ist natürlich eine andere Frage. Wir sind sehr gespannt welche Apps Apple noch verbieten wird um dem Konkurrenten zu schaden.

Wie es im Moment aussieht hat Google nur die Lizenz von Youtube nicht verlängert. Von Seiten Apple hat man sich aber auch nicht darum gekümmert, die Lizenz zu verlängern. Wahrscheinlich waren die Konditionen von Google zu hoch oder man hat sich aus anderen Gründen für keine Verlängerung entschieden.

Was sagt ihr dazu? Kinderspiel oder beinharte Strategie?

TEILEN

3 comments