runtastic_Logo

Im November wird das heiß begehrte SDK der Apple Watch wahrscheinlich an die Entwickler ausgeliefert und man hat sich in Österreich auch schon auf die neue Smartwatch vorbereitet. Der CEO von Runtastic, Florian Gschwandtner, hat schon bekannt gegeben, dass man zusammen mit Apple auch auf der Apple Watch vertreten sein wird und eine eigene App dafür entwickeln möchte. Damit ist man einer der ersten Fitness-App-Hersteller, der auch auf diese Hardware von Apple setzt und wahrscheinlich auch gleichzeitig seine Geräte an die von Apple anpassen wird. Welchen Umfang man hier erwarten kann, ist noch nicht bekannt.

Es ist zu erwarten, dass dies ein großer Schritt für das österreichische Unternehmen ist und dass man sich nicht hinter Apple verstecken will, sondern gleichzeitig mit Apple den Hype rund um die Apple Watch nutzen möchte. Viele sehen dies als geniale Idee an und sind schon gespannt, was man erwarten kann. Auch eine direkte Zusammenarbeiten mit Apple wurde von Florian Gschwandtner bereits in einem Interview bestätigt.

QUELLEFZ
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel