logo_Spotify

Apple hat bekanntlich bereits einen Streaming-Dienst im Programm, nämlich iTunes Radio. Doch dieser richtet sich eher an Radiohörer und nicht an Menschen, die gerne ihre eigene Musik hören und auch auswählen wollen. Nun wurde bekannt, dass die Verkaufszahlen auf iTunes immer weiter sinken und man sich bei Apple Gedanken machen muss, wie diese wieder angekurbelt werden können. Jetzt wurden interne Pläne bekannt, wonach man einen ähnlichen Dienst wie Spotify auf den Markt bringen möchte, um die Musikverkäufe wieder in Gang zu bekommen. iTunes Radio hat offenbar nicht die gewünschte Wirkung erzielt.

Apple kämpft wegen Überangebot
Mittlerweile gibt es einige Streaming-Anbieter wie Spotify und ihre Anzahl wächst stetig, weshalb zu erwarten ist, dass Apple diese Entwicklung immer mehr zu spüren bekommt. Somit wird das Unternehmen mehr oder weniger dazu gezwungen, auch in das Geschäft einzusteigen, um seine Vorreiterrolle zu behalten. Wir sind wirklich gespannt, ob Apple diesen Dienst zusammen mit iOS 8 vorstellt und wie viele Länder schlussendlich vom Angebot profitieren können. Hier sehen Experten immer noch das größte Problem, da Anbieter wie Spotify schon in sehr vielen Ländern vertreten sind und Apple hier erst mit dem Aufbau beginnen muss.

QUELLEBillboard
TEILEN

2 comments