Bildschirmfoto 2016-07-28 um 08.50.37

Es ist eine sehr Interessante Kooperation, die Apple mit der Firma Parkopedia eingegangen ist, um den eignen Kartendienst Apple Maps weiter auszubauen. Nach einer Testphase in den USA hat man sich nun entschlossen das Feature in weiteren 75 Ländern auszurollen und über 40 Millionen Parkplätze in das System zu integrieren. Das bedeutet wiederum, dass man nun als iPhone-Nutzer auf alle Parkplatz-Informationen zugreifen kann, ohne die App verlassen zu müssen.

Extrem viele Informationen
Wenn man sich die Informationen, die der Nutzer nun über die Parkplätze erhält ansieht, lässt sich feststellen, dass Apple wirklich sehr viele Informationen bereitstellt. Unter anderem kann man Preise, Öffnungszeiten oder Bezahlmöglichkeiten direkt einsehen und natürlich drauf reagieren. In unseren Augen fehlt hier nur noch die Anzeige der Auslastung, aber dies wird man nicht so schnell hinbekommen.

Natürlich kann man eine Navigation direkt zu einem Parkplatz mittels Apple Maps veranlassen und man hat sehr schnell einen klaren Überblick, wo man sein Auto abstellen kann und wo nicht. Besonders in großen Städten ist dies sehr praktisch und man muss nicht mehr lange auf die Suche nach dem günstigsten Parkhaus gehen. Ob man die Parkplatzsuche auch bald über Siri steuern kann, ist noch nicht klar.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel