Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz Open Street map

Nun ist es endlich fix und Apple hat in den Hinweisen unter iOS bestätigt, mit dem neuen iPhoto nicht mehr GoogleMaps sondern OpenStreetMaps zu verwenden. Dieser Schritt wurde schon sehr lange von den verschiedenen Quellen vermutet, aber noch nicht direkt von Apple bestätigt. Demnach setzt das neue iPhoto zu 100% auf das neue Kartenmaterial und ist, wie es scheint, eine erster Test für das neue Betriebssystem iOS 6. Denn laut neuesten Gerüchten, soll Apple in den zukünftigen Version auch im regulären OS auf OpenStreetMap setzen und nicht mehr auf GoogleMaps.

Der Vorteil von OpenStreet Maps ist, dass das Kartenmaterial immer sehr aktuell ist und somit sehr genaue Karten erhält. Nachteil ist, dass die implementierten Verkehrsinformationen von Google nicht mehr in Google Maps dargestellt werden. Ob dies wirklich ein großes Manko ist, bleibt fraglich. Wir würden uns auf jeden Fall freuen, wenn Apple auf aktuellere Karten setzt.

 

TEILEN

4 comments