Vielen ist es sicher schon einmal passiert, dass man Kartenmaterial benötigt hätte, aber das Mobilfunk-Signal nicht ausreichend war, um das Kartenmaterial zu laden, oder die Route passend darzustellen. Ein eher unbekanntes Feature, welches mit dem neuesten Update von Google Maps für iOS integriert worden ist, ist das Speichern von Offline-Daten direkt auf dem iPhone. Wie dies genau funktioniert, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und haben eine kleine Anleitung erstellt.

Will man einen gewissen Bereich speichern, zoomt man auf dem iPad oder auf dem iPhone direkt dorthin und wartet bis das Kartenmaterial vollständig geladen ist. Anschließend gibt man in das Suchfeld (oben) einfach die Worte „OK Maps“ ein und man erhält sofort einen „Loading-Bildschirm“ der signalisiert, dass Google Maps gerade das Kartenmaterial sichert. Wir finden dieses Feature sehr angenehm, da man sich wichtige Punkte direkt in den Cache speichern kann und dann auch ohne Internetverbindung seinen Weg findet.

TEILEN

3 comments

  • Ich wäre ja schon super happy wenn das Kartenmaterial stimmen würde! Last week war ich mit Freunden auf den Weg zur Burgarena Finkenstein mit der Navi-App wurden wir nach Stift Ossiach geführt, diese wird als Ziel Burgarena Finkenstein angezeigt. Und ich bin mir sicher das noch mehr so Fehler vorhanden sind.
  • Gibt es einen Grund, warum dieses Feature so ungewöhnlich (umständlich) implementiert wurde? Ich habe aber schon gelesen, dass die Umsetzung in einem Update besser werden soll, also wie erwartet als normaler Menüpunkt.