iwork08

Apple wird in diesem Jahr noch einen Event abhalten und das wird die iPad-Keynote im Oktober sein. Man geht größtenteils davon aus, dass viel Hardware vorgestellt und weniger auf die Software eingegangen wird. Dennoch könnte Apple sowohl OS X Mavericks final vorstellen als auch neue Versionen der iWork- und der iLife-Suite. Grund dafür ist die Cloud-Integration, die mit dem iOS 7 Update einhergegangen ist. Man rechnet nun damit, dass Apple hier weiter Funktionen integrieren und sich auch immer mehr auf die Cloud stützen wird.

Keine Redesign!
Ein Redesign wird es wahrscheinlich nicht geben. Mit diesem kann man voraussichtlich erst im nächsten Jahr rechnen, wenn auch das neue OS X im „Flat-Design“ ausgestattet wird. Dann werden wahrscheinlich auch die iOS-Apps in diesem Design angepasst. Apple versucht hier sicherlich eine perfekte Arbeit abzugeben und nicht wieder die Fehler der letzten Jahre zu wiederholen, nämlich Software teilweise zu früh zu veröffentlichen.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich frage mich, wieso "Design" eine Funktion ist die schief gehen kann. Gut, wenn eine Funktion noch nicht ausgereift ist, dann ist es okay wenn ein Programm auf sich warten lässt. Aber das Apple als Billionenkonzern keine Chance hat genug Grafiker zu beschäftigen um Apps termingerecht anzupassen. Hat das Unternehmen noch nie was vom Corporate Design gehört? Sieht unter iOS bspw unseriös aus - iOS7 und daneben die iCons von iBooks und Pages.