Netflix

Es ist ein Sieg für Netflix, der vielen Nutzern sicherlich nicht gerade „Freude“ bereitet. Die Unlock-Dienst für Netflix – allen voran uFlix – haben nun bekannt gegeben, dass die neuesten Bemühungen, die Sicherheitsmechanismen von Netflix außer Kraft zu setzen, gescheitert sind. Netflix sei so schnell mit der Erkennung von Geo-Lücken, dass man binnen von Stunden den Dienst nicht mehr nutzen könne und das macht den Kunden überhaupt keinen Spaß. Auch die GEO-IP des kompletten Routers zu tauschen oder mittels Tunnel auf Netflix-US zuzugreifen scheitert in den meisten Fällen und man kann die US-Serien nur noch bedingt ansehen.

Warum ist das so?
Fakt ist, dass das Angebot in den USA deutlich umfangreicher ist als in Europa und aus diesem Grund versuchen immer mehr Dienste dieses Angebot auch nach Europa zu bringen. Netflix hat aber Lizenzen, die man einhalten muss und die auf gewisse Länder begrenzt sind – daher auch die GEO-Sperren. Netflix hat sehr viele Experten engagiert, um dieses Problem in den Griff zu bekommen und wie es scheint, sind die Tage von „Netflix-US“ in Europa schon vorbei und man kann nur noch warten, bis die meisten Serien auch hier verfügbar sind.

TEILEN

Ein Kommentar